Solaranlagen von 7C Solarparken. Der Konzern will 2022 weiter wachsen. / Foto: 7C Solarparken

  Nachhaltige Aktien

7C Solarparken erzielt deutlich mehr Gewinn – wie attraktiv ist die Aktie?

Der Bayreuther Wind- und Solarstromerzeuger 7C Solarparken hat 2021 gute Geschäfte gemacht. Die Aktie bewegt sich weiterhin auf hohem Niveau.

7C Solarparken konnte seinen Bestand an Wind- und Solaranlagen im letzten Jahr von 256 auf 339 Megawatt peak (MWp) ausbauen. Dies und höhere Strompreise seit Juni 2021 ließen den Umsatz von 50,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 56,2 Millionen Euro steigen. Ungünstige Witterungsverhältnisse verhinderten Unternehmensangaben zufolge ein noch stärkeres Wachstum.

Unter dem Strich blieb 7C Solarparken ein Nettogewinn von 10,6 Millionen Euro – fast doppelt so viel wie 2020. Die Eigenkapitalquote des Konzerns stieg von 35 auf 39 Prozent. Die Dividende soll zum Vorjahr unverändert bei 0,11 Euro je Aktie bleiben. Das entspräche beim derzeitigen Börsenkurs (siehe unten) einer guten Dividendenrendite von 2,3 Prozent.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

26.11.21
 >
11.10.21
 >
30.03.22
 >
06.04.22
 >
17.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x