Solaranlagen von 7C Solarparken. Der Konzern erzielt weiterhin hohe Gewinne. / Foto: 7C Solarparken

  Nachhaltige Aktien

7C Solarparken: Gewinn steigt um 73 % - was macht die Aktie?

Der Bayreuther Solar- und Windstromerzeuger 7C Solarparken wächst weiter und erzielt Rekordgewinne.

Im ersten Quartal 2022 erzeugte 7C Solarparken 59 Gigawattstunden grünen Strom. Das sind 47 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen führt den Anstieg vor allem auf den um 25 Prozent gewachsenen Anlagenbestand und bessere Wetterbedingungen zurück.

Wegen der hohen Strompreise stieg der Umsatz um 70 Prozent auf 14,1 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 73 Prozent auf 11,9 Millionen Euro zu.

Die Nettoverschuldung des Konzerns sank im ersten Quartal um 0,7 Prozent auf 175,2 Millionen Euro. Von Januar bis März erhöhte 7C Solarparken seinen Bestand an Solar- und Windparks um 13 Megawatt (MW) auf 352 MW Erzeugungsleistung.

Für das Gesamtjahr 2022 geht das Management weiterhin von einem Umsatz in einer Spanne von 62 bis 68 Millionen Euro und einem EBITDA zwischen 49,1 und 55,4 Millionen Euro aus.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.04.22
 >
21.05.22
 >
05.05.22
 >
17.11.22
 >
11.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x