ABO Wind will mit der Erfahrung aus Kassel weitere Energiespeicherprojekte umsetzen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

ABO Wind nimmt erstes Batteriespeicherprojekt in Betrieb

Der Windparkprojektierer ABO Wind hat einen Batteriespeicher für die Abfallentsorgung Kreis Kassel erfolgreich in Betrieb genommen. Der Speicher mit einer Kapazität von 445 Kilowattstunden (kWh) ersetzt ein bisheriges Dieselaggregat zur Notstromversorgung und springt ein, wenn beispielsweise im öffentlichen Netz ein Fehler auftritt. Außerdem speichert er den Solarstrom, den die Abfallentsorgung mit einer eigenen Dach- und Freiflächenanlage produziert, und ermöglicht es dem Betrieb, einen größeren Anteil seines grünen Eigenstroms zu nutzen.

Im Falle eines Fehlers im öffentlichen Netz baut der Batteriespeicher ein Inselnetz auf und stellt die notwendige Versorgungsfrequenz und Spannung bereit. Er schaltet in den netzgekoppelten Modus zurück, sobald das öffentliche Stromnetz wieder verfügbar ist. „Um das erfolgreich umzusetzen, war ein im Vergleich zu Wind- oder Solarparks hoher Planungsaufwand nötig“, erklärt Projektleiter Julian Gerstner. „Wir freuen uns sehr, ein so anspruchsvolles Projekt erfolgreich abzuschließen.“ Der Speicher ist um weitere 30 Prozent Kapazität modular erweiterbar und kann so dem zukünftig steigenden Energiebedarf der Abfallentsorgung angepasst werden.

Aktie deutlich im Plus

ABO Wind hat die technische Planung, Beschaffung und Errichtung des Batteriespeichers sowie das Projektmanagement für die schlüsselfertige Installation übernommen. Zudem hat der Projektentwickler als Schnittstelle zwischen dem Kunden und dem Netzbetreiber vermittelt.

Die Erfahrungen in diesem ersten komplexeren Speicherprojekt will ABO Wind für die Umsetzung der drei bezuschlagten Hybridanlagen aus der Innovationsausschreibung 2020 nutzen. Gleichzeitig setzt der Projektierer gerade am eigenen Hauptsitz in Wiesbaden eine Kombinationsanlage aus Photovoltaik, Batterie und Elektroladesäulen um. Sie wird die Unternehmensflotte zukünftig mit grünem Strom versorgen.

Am Freitagnachmittag notierte die ABO Wind-Aktie im Handel an der Börse Hamburg bei 39,60 Euro und damit 6,5 Prozent im Plus zum Vortag (Stand: 4.12.2020, 15:27 Uhr). Im Monatsvergleich ist die Aktie 24,8 Prozent im Plus, auf Jahressicht hat sie 126,8 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter hat die ABO Wind-Aktie zuletzt hier zum Kauf empfohlen. An dieser Empfehlung hält die Redaktion weiterhin fest. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 24 ist die Aktie noch moderat bewertet.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Windaktien-Überblick.

ABO Wind ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt können Sie hier lesen.

ABO Wind AG: ISIN DE0005760029 / WKN 576002

Verwandte Artikel

26.11.20
 >
25.11.20
 >
30.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x