Wenn die Klimawende gelingen soll, müssen die CO2-Emissionen runter. Der Handel mit Emissionsrechten kann hier positiven Druck aufbauen. / Foto: Fotolia, Sascha Bergmann

  Fonds / ETF

Acatis will mit Fonds echte Klima-Wirkung erzielen

Fonds als klimaneutral zu bewerben, ist in den meisten Fällen Greenwashing. Der Frankfurter Vermögensverwalter Acatis möchte jetzt mit zwei seiner Fonds echten grünen Impact erreichen.

Herkömmliche Fonds tragen direkt wenig zur Klimawende bei. Denn wenn sie Aktien oder Anleihen eines Unternehmens kaufen, senkt das Unternehmen deswegen nicht seine CO2-Emissionen.

Acatis geht seit diesem Monat bei seinen Fonds Acatis Aktien Global und Acatis Fair Value Modulor Vermögensverwaltungsfonds einen anderen Weg: Der Anbieter kauft CO2-Emissionsrechte der investierten Unternehmen auf und vernichtet sie. "Mit weniger verfügbaren Emissionsrechten müssen von den Unternehmen CO2-Emissionen zwingend eingespart werden", heißt es von Acatis in einer Pressemitteilung. Nur Emissionsrechte zu kaufen und zu halten, reiche nicht aus, da diese Rechte irgendwann wieder verkauft und weitere Emissionen ermöglichen würden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

02.09.22
 >
09.04.22
 >
22.08.22
 >
16.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x