ASML rechnet mit weniger Umsatz im laufenden Geschäftsjahr. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

ASML senkt Umsatzprognose – wie reagiert die Aktie?

Der niederländische Chipindustrie-Ausrüster ASML senkt trotz Auftragseingängen in Rekordhöhe seine Erwartungen für den Jahresumsatz.  Statt eines Umsatzwachstums um rund 20 Prozent hat der Konzern nur noch zehn Prozent auf dem Zettel, wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch mitteilt.

Grund dafür sei, dass sich die Endabnahme schnell ausgelieferter Maschinen und damit die Umsatzbuchung in das kommende Jahr verschiebe, weil dann die finalen Tests in den Fabriken der Kunden stattfänden. Der Wert der betreffenden Umsätze steige auf wohl 2,8 Milliarden Euro. Die Bruttomarge für das Gesamtjahr soll zwischen 49 und 50 Prozent liegen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.07.22
 >
20.04.22
 >
09.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x