Grünes Immobilienprojekt der UmweltProjekt GmbH: Die Anleihen der UmweltBank-Tochter gehören zu den nachhaltigen Anleihen, die ECOreporter ausführlich getestet hat. / Foto: UmweltProjekt

  Anleihen / AIF

52 richtig nachhaltige Anleihen mit bis zu 10 % Zins - wo bietet sich ein Kauf an?

Ukraine-Krieg, Klimawandel, Corona, Inflation, höhere Leitzinsen - die Anleihenmärkte reagieren derzeit ähnlich nervös auf globale Herausforderungen wie die Aktienbörsen. Bei welchen nachhaltigen Anleihen kann sich jetzt der Einstieg lohnen? Was sind die Pleiteanleihen von Green City und der Deutschen Lichtmiete noch wert?  ECOreporter hat 52 grüne börsennotierte Unternehmensanleihen untersucht, mit denen etwa Wind- und Solarparks, vegane Lebensmittel, Immobilien und Bildungsangebote finanziert werden.

Anleihen waren in der Corona-Krise lange ein Fels in der Brandung. Selbst während des spektakulären Börsencrashs im Februar/März 2020 gingen die Kurse nur leicht zurück. Doch seit Notbanken weltweit die Leitzinsen anheben (oder dies in Aussicht stellen) und die Inflation stark anzieht, sind Anleihen unter Druck geraten. Denn Anleihen schütten feste Zinsen aus – ohne Inflationsausgleich –, und vor allem niedrig verzinste Staatsanleihen werden zunehmend unattraktiver, wenn das allgemeine Zinsniveau steigt. Der breit aufgestellte weltweite Anleihenindex Merrill Lynch Global Broad Market hat seit Jahresanfang 5,6 Prozent verloren (Stand 6.5.2022). Für den normalerweise wenig schwankungsanfälligen Anleihenmarkt ist das viel.

Doch wenn Anleihekurse sinken, ist das nicht unbedingt ein schlechtes Signal für Anlegerinnen und Anleger. Denn Anleihen sind Darlehen, die Investoren einem Unternehmen oder einem Staat gewähren und, wenn keine schwerwiegenden Probleme auftreten, nach Laufzeitende zum Nominalwert zurückerhalten (der Nominalwert entspricht einem Kurswert von 100 Prozent). Dazu kommen die meist jährlich ausgezahlten Zinsen. Verluste machen Anlegerinnen und Anleger nur, wenn die Darlehensnehmer ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen können oder Anleihen vorzeitig zu einem niedrigen Kurs verkauft werden müssen. Deshalb eignen sich Anleihen vor allem für langfristig orientierte Investoren.

Zins ist nicht gleich Rendite

Bei Anleihen sind Zinsen nicht mit Rendite gleichzusetzen. Denn der Zins einer Anleihe bezieht sich immer auf den Nominalwert. Der reale Kurswert kann höher oder niedriger sein, und dann unterscheidet sich die Rendite der Anlegerinnen und Anleger vom Nominalzins.


Die Enertrag-Windanleihen haben im ECOreporter-Test gut abgeschnitten. / Foto: Enertrag

Ein Beispiel: Eine Anleihe hat einen Nominalzins von 6 Prozent. Kaufen Sie die Anleihe bei einem Kurswert von 90 Prozent, wirft die Anleihe für Sie fast 6,7 Prozent Rendite pro Jahr ab. Und wenn Sie die Anleihe bis zum Laufzeitende halten, bekommen Sie im Regelfall ihren vollen Nominalwert (100 Prozent) ausgezahlt – macht noch mal ein Plus von 10 Prozent.

Niedrige Anleihekurse eröffnen also Renditechancen. Dem stehen aber auch höhere Risiken gegenüber. Denn Kurse von Anleihen fallen, wenn viele Anlegerinnen und Anleger sie verkaufen – beispielsweise weil sie befürchten, dass ein Unternehmen vor dem Rückzahlungstermin seiner Anleihe insolvent gehen könnte. Wer bei Anleihekursen von unter 95 Prozent einsteigen möchte, sollte genau hinsehen, wie das jeweilige Unternehmen wirtschaftlich dasteht. Im Fall einer Pleite droht der Totalverlust des investierten Kapitals.

Aktuell etwa bei den Anleihen von Green City und der Deutschen Lichtmiete. Beide Konzerne haben Insolvenz angemeldet, die Kurse ihrer börsennotierten Anleihen sind auf einen Bruchteil ihres Nominalwertes eingebrochen (siehe Tabelle im Premium-Bereich). Die börsennotierten Green City-Anleihen werden zudem wahrscheinlich noch im Mai aus dem Handel genommen, können danach also nicht mehr öffentlich verkauft werden.

Die ECOreporter-Redaktion berichtet darüber, wenn sie bei Anleiheunternehmen Probleme sieht – im Idealfall, bevor die Kurse in den Keller gehen. Bei Green City stellte die Redaktion bereits im Juli 2021 die Frage: Müssen sich Anleger Sorgen machen? Von einem Einstieg in die Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienzAnleihe 2027 riet ECOreporter im Januar 2021 in einem ECOanlagecheck ab.

Die meisten nachhaltigen Anleihen, die im Premium-Bereich aufgeführt sind, notieren derzeit in der Nähe ihres Nominalwertes oder sogar darüber, was in vielen Fällen auf eine solide Entwicklung der jeweiligen Unternehmen hindeutet. Ein weiterer Grund für die stabilen Kurse sind die Zinsen, die oft deutlich höher liegen als bei den Anleihen großer Konzerne. Dafür ist das Risiko natürlich auch höher.

In einer umfangreichen Tabelle finden Sie Angaben zum aktuellen Kurs, zu den Zinskonditionen und Laufzeiten sowie Links zu ausführlichen ECOreporter-Analysen der einzelnen Anleihen. Und wir sagen Ihnen, welche Anleihen wir aktuell als besonders attraktiv einschätzen.

So kaufen Sie Anleihen

Anlegerinnen und Anleger brauchen ein Depot bei ihrer Bank, um Anleihen zu kaufen, die bereits an der Börse notiert sind. Neue Anleihen können oft direkt beim herausgebenden Unternehmen gezeichnet werden. Der Börsenhandel der von ECOreporter analysierten, relativ kleinen nachhaltigen Anleihen ist allerdings nicht zu vergleichen mit dem Handel beispielsweise einer Aktie eines Großkonzerns: Die ist Sekunden nach der Order verkauft. Bei einer Mittelstandsanleihe kann es durchaus einige Tage, auch mal zwei Wochen bis zum Verkauf dauern. Da heißt es: Geduld haben. Und kaufen Sie mit Limit-Order. Dadurch begrenzen Sie das Risiko, bei zu hohen Kursen einzusteigen.

Anleihen abseits der Börse

Auch einige nicht börsennotierte nachhaltige Anleihen sind nach ihrer Platzierung öffentlich handelbar. Beispielsweise die 3,25%-Anleihe des Ökostromanbieters Naturstrom aus Düsseldorf (ECOreporter-Analyse) und die Anleihen der UmweltProjekt AG, einer auf Immobilien und Grünstromprojekte spezialisierten Tochter der Nürnberger UmweltBank (ECOreporter-Analyse). Diese Anleihen können über die UmweltBank gekauft und veräußert werden. Anlegerinnen und Anleger benötigen dazu allerdings ein Wertpapierdepot bei der Bank.

Bei diesen Anleihen kann sich der Einstieg weiterhin lohnen

Enertrag EnergieZins 2025

Diese Anleihe des Windkraftunternehmens Enertrag aus Brandenburg bietet 5,25 Prozent Zinsen pro Jahr. Das Anleihekapital investiert Enertrag vor allem in deutsche und französische Windenergie-Projekte. Die Anleihe notiert derzeit im gettex-Handel bei 102,00 Prozent, also 2 Prozent über ihrem Nominalwert (Stand 6.5.2022, weitere Daten siehe Tabelle unten im Premium-Bereich). Das Handelsvolumen ist sehr gering, manchmal finden tagelang keine Transaktionen statt. Wer die Anleihe besitzt, hält in der Regel langfristig an ihr fest.

"Die Emittentin Enertrag EnergieZins GmbH hat eine einwandfreie Leistungsbilanz. Ihre Muttergesellschaft Enertrag AG verfügt grundsätzlich über die Erfahrungen und Kompetenzen, um auch unter veränderten Rahmenbedingungen erfolgreich am Markt agieren (…) zu können. Unter Berücksichtigung des Risikoprofils ist die Verzinsung der Anleihe angemessen.“ An der Börse wird die Anleihe auch unter der Bezeichnung "Enertrag EnergieZins 16/26 auf Festzins“ geführt. Es handelt sich aber um dieselbe Anleihe. Positiv bewertet ECOreporter auch die etwas niedriger verzinsten EnergieZins-Anleihen 18/27 und 18/37.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Ranft Invest Solar-Anleihe 2018

2018 bot die Ranft Invest GmbH aus dem baden-württembergischen Bad Mergentheim ihre Solar-Anleihe zur Zeichnung an. Wegen technischer Probleme wurden nur 734.000 der erhofften 5 Millionen Euro platziert. Deshalb hat Ranft im Herbst 2020 eine zweite Tranche mit einem Volumen von knapp unter 1 Million Euro aufgelegt. Die Anleihe bietet bis Mitte 2022 einen Jahreszins von 4,75 Prozent, danach steigt der Zins bis 2026 auf 5,25 Prozent. An der Börse München steht die Anleihe aktuell bei 99,80 Prozent.

Ranft hat mittlerweile acht bestehende Solar-Dachanlagen gekauft und will seinen Anlagenbestand weiter ausbauen. Schwerpunkt ist Deutschland, 20 Prozent der Stromerzeugungskapazität dürfen im europäischen Ausland liegen. ECOreporter hat die neue Tranche der Solaranleihe im Dezember 2020 in einem ECOanlagecheck analysiert und ein positives Fazit gezogen: „Angesichts der bisherigen kaufmännisch soliden Investitionstätigkeit und der erfahrenen Geschäftsführung der Emittentin kann das Zins/Risiko-Verhältnis der Anleihe als angemessen gelten.“

Energiekontor Stufenzinsanleihe XII


Windpark von Energiekontor in Portugal. Anleger können über Aktien und Anleihen in das Unternehmen investieren. / Foto: Energiekontor.

Die Bremer Windkraftspezialistin Energiekontor AG, ein Pionierunternehmen der Branche, hat bereits eine ganze Reihe von sogenannten Stufenzinsanleihen auf den Markt gebracht. Für die Stufenzinsanleihe XII stellt Energiekontor Investoren 4 bis 5 Prozent Zinsen pro Jahr in Aussicht – die Zinsen steigen während der 17-jährigen Laufzeit stufenweise. Die Rückzahlung der Anleihe erfolgt in mehreren Tranchen. Das Kapital der Anlegerinnen und Anleger soll drei Windparks in Deutschland und Portugal refinanzieren und fließt nicht an das Unternehmen selbst. Die Windparks dienen als Sicherheit für das Investment, und sie liefern schon seit mehreren Jahren sauberen Strom. Die Anleihe steht an der Börse Frankfurt aktuell bei 102,55 Prozent. Auch bei dieser Anleihe ist das Handelsvolumen eher gering.

ECOreporter hat die Energiekontor-Anleihe zu ihrem Start im Juli 2019 ausführlich in einem ECOanlagecheck analysiert. Das Fazit: "Die Sicherheiten für die Anleihe sind insgesamt stimmig. In den meisten Szenarien, die während der Laufzeit eintreten können, sichern sie den Großteil der Rückzahlungsansprüche der Anleger. Das Zins/Risiko-Verhältnis der Anleihe ist deshalb angemessen.“ Auch die anderen Stufenzinsanleihen von Energiekontor hat ECOreporter in Tests positiv bewertet. Weil sie in Kurs, Zins und Laufzeit variieren, sollten interessierte Anlegerinnen und Anleger ausrechnen, welche Anleihe ihnen bei der gewünschten Haltedauer die beste Rendite bietet.

Im vierten Quartal 2022 will Energiekontor seine 14. Stufenzinsanleihe anbieten. Energiekontor ist zudem eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Porträt des Unternehmens finden Sie hier.

SUNfarming Anleihe 2020

Die SUNfarming GmbH aus Erkner in Brandenburg plant und errichtet Solaranlagen. Um Projekte bankenunabhängig zwischenfinanzieren zu können, hat das Unternehmen 2020 eine Anleihe mit einem Zinssatz von 5,5 Prozent pro Jahr und einer Laufzeit bis 2025 aufgelegt. Nach einem Kursrücksetzer auf 99,25 Prozent im Dezember 2021 notiert die Anleihe mittlerweile am Handelsplatz München wieder über ihrem Nominalwert bei 101,50 Prozent.

Im September 2020 lautete das Fazit im ECOanlagecheck: „Die SUNfarming GmbH ist eng in die ST-Gruppe eingebunden, was der Emittentin bislang wirtschaftliche Stabilität verliehen hat. Die Abhängigkeiten bedeuten aber auch, dass die Anleger drauf vertrauen müssen, dass die Emittentin weiterhin gegenüber anderen Unternehmen der Gruppe nicht benachteiligt wird. Wenn das gewährleistet ist, hat die Emittentin das Potenzial, im Wettbewerb der Solar-Projektentwickler zu bestehen und Zins- und Rückzahlungen an die Anleihegläubiger leisten zu können.“

Für die Zinsperiode vom 16. November 2021 bis 15. Mai 2022 zahlt SUNfarming einen Anleihezins von 6,5 statt 5,5 Prozent, weil das Unternehmen seinen Jahresabschluss 2020 nicht wie geplant bis zum 30. Juni 2021 veröffentlichen konnte. Als Grund für die Verzögerung nennt SUNfarming „die besondere Arbeitsbelastung der bei der Erstellung des Jahresabschlusses unterstützenden Steuerberatungsgesellschaft“. Mittlerweile ist der testierte Jahresabschluss auf der Firmen-Website einsehbar.

Die Risiken der Anleihe haben sich seit ihrer Auflage erhöht, weil die SUNfarming GmbH mittlerweile mehr als 19 Millionen Euro an die mit ihr personell verflochtene SUNfarming Group AG verliehen hat. Mehr dazu können Sie im ECOanlagecheck der neuen, ebenfalls börsennotierten SUNfarming-Anleihe 2022/2027 lesen.

Chancen eG Anleihe 2019

Bildungsfinanzierung ist das Kerngeschäft der Chancen eG. Das Unternehmen aus Witten im Ruhrgebiet streckt Studierenden die Studienbeiträge und/oder die Lebenshaltungskosten vor. Die Rückzahlung der Beiträge zuzüglich Aufschlag erfolgt einkommensabhängig nach dem Berufseinstieg. Die Genossenschaft peilt nach ihrer Startphase im Geschäftsjahr 2021 eine "schwarze Null" an.

Die 2019 auf den Markt gebrachte Anleihe der Chancen eG wird mit 3 Prozent pro Jahr verzinst und läuft bis 2031. Sie wird seit Monaten kaum gehandelt, ihr Kurs steht an der Börse Frankfurt bei 102,00 Prozent. Das Ergebnis der ECOreporter-Analyse im August 2019: „Das Geschäftsmodell der Emittentin bringt es mit sich, dass sich ein möglicher wirtschaftlicher Erfolg erst nach mehreren Jahren in der Bilanz zeigt. Die Entwicklung der StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke, aus der sich die Emittentin personell und konzeptionell entwickelt hat, weist darauf hin, dass das Geschäftsmodell funktionieren kann und dessen Übertragung auf weitere Bildungspartner gesellschaftlich sinnvoll ist.“

Die nachhaltigen börsennotierten Anleihen (sortiert nach ihrem Laufzeitstart):

Bezeichnung der AnleiheEmittentinBrancheStartLaufzeit-endeWKNJahreszins (nominal, in %)Kurs in % (6.5.2022)BörseECOreporter-AnalyseVolumen (in Mio. €)
SUNfarming Anleihe 2022 (25/27)SUNfarming GmbH, ErknerErneuerbare Energien20222027A3MQM75,099,00Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse15
Eusolag 2022 (25/27)Eusolag European Solar AG, Frankfurt a.M.Erneuerbare Energien20222027A3MQYU6,25100,00Frankfurt, gettex, München/125
AOC I Die Stadtentwickler 2022 (24/27)AOC I Die Stadtentwickler GmbH, MagdeburgImmobilien20222027A3MQBD7,599,30Frankfurt, gettex, MünchenAnalyse30
reconcept Green Bond II 2022 (26/28)reconcept GmbH, HamburgErneuerbare Energien20222028A3E5WT6,2599,40Frankfurt, München, gettex u.a.Analyse (Link)17,5
Jes.Green Invest GmbH 5% Anleihe 21/26Jes.Green Invest GmbH, RostockErneuerbare Energien20212026A3E5YQ5,095,91Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse10
Photon Energy-Anleihe 6,5% 2021/2027Photon Energy N.V., AmsterdamErneuerbare Energien20212027A3KWKY6,5101,40Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse55
Energiekontor Stufenzinsanleihe 2020 (24/26-39)Energiekontor Finanzanlagen VIII GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20212039A254S54,0-5,0100,65FrankfurtAnalyse15,1
GEP Wandelschuld-verschreibung 2021GEP SE, DuisburgErneuerbare Energien20212026A3MQER5,75100,00Frankfurt/25
Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienz Anleihe 2021 (27)Deutsche Lichtmiete AG, OldenburgBeleuchtung20212027A3H2UH5,2510,09Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse30
hep global Green Bond 2021 (24/26)hep global GmbH, GüglingenErneuerbare Energien20212026A3H3JV6,5101,50Tradegate, Düsseldorf, gettex u.a.Analyse25
UBM Development Anleihe 2021 (26)UBM Development AG, WienImmobilien20212026A3KQGX3,12597,61Tradegate, gettex, Wien u.a./125
Agri Resources Group Bond 2021 (23/26)Agri Resources Group S.A., LuxemburgLebensmittel20212026A287088,091,00Frankfurt, Stuttgart, Quotrix u.a.Analyse50
blueplanet Wandelschuldverschreibung 21 (26)blueplanet Investments AG, FrankfurtWassertechnik20212026A3H3F75,570,00Frankfurt, BerlinAnalyse20
indesto GC Wind GmbH Windenergieanleihe 2020 (21/23)indesto GC Wind GmbH, MünchenErneuerbare Energien20202023A3E46Z6,091,00MünchenAnalyse14
SUNfarming Anleihe 2020 (2023/2025)SUNfarming GmbH, ErknerErneuerbare Energien20202025A254UP5,5101,50Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse10
reconcept Green Bond I 2020 (23/25)reconcept GmbH, HamburgErneuerbare Energien20202025A289R86,75101,22Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse10
Actaqua 2020 (22/25)Actaqua AG, MannheimWassertechnik20202025A3H2TU7,099,50Frankfurt, Tradegate, gettex u.a./20
Greencells Green Bond 2020 (23/25)Greencells GmbH, SaarbrückenErneuerbare Energien20202025A289YQ6,597,95Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse25
CCE Group Anleihe 2020 (21/22)CCE Group GmbH, Garsten (Österreich)Erneuerbare Energien20202022A285FP10,098,00MünchenAnalyse30
Forest Finance Capital Green Bond 2020 (26/30)Forest Finance Capital GmbH, BonnNachhaltige Rohstoffe20202030A3E46B5,197,53Frankfurt, Stuttgart, BerlinAnalyse25
Veganz Group Anleihe 2020 (23/25)Veganz Group AG, BerlinVegane Lebensmittel20202025A254NF7,596,25Frankfurt, Hamburg, gettex u.a.Analyse10
Luana Capital New Energy Concepts 2019 (22/24)Luana Capital New Energy Concept GmbH, HamburgErneuerbare Energien20192024A2YPES5,0100,00Hamburg/2
Energiekontor Stufenzinsanleihe XII (23/23-36)Energiekontor Finanzanlagen VII GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20192036A2TR8Y4,0-5,0102,55FrankfurtAnalyse13,4
SoWiTec Group-Anleihe 18/23SoWiTec GmbH, SonnenbühlErneuerbare Energien20192023A2NBZ26,75102,99Frankfurt, Hamburg, Tradegate u.a./15
Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienz Anleihe 2019 (2025)Deutsche Lichtmiete AG, OldenburgBeleuchtung20192025A2TSCP5,257,70Frankfurt, Tradegate, gettex u.a./50
Chancen eG Anleihe 2019 (2031)Chancen eG, WittenBildung20192031A2TSCT3,0102,00FrankfurtAnalyse13
Murphy & Spitz Green Energy 2019 (24/34)Murphy & Spitz Green Energy AG, BonnErneuerbare Energien20192034A2TSCU4,25100,00Hamburg/10
Ranft Invest Solar-Anleihe 2018Ranft Invest GmbH, Bad MergentheimErneuerbare Energien20182030A2LQLH4,75-5,2599,80Frankfurt, München, gettexAnalyse5
Enertrag EnergieZins 18/27Enertrag AG, DauerthalErneuerbare Energien20182027A2GSMR4,0-4,5104,00DüsseldorfAnalyse6
Enertrag EnergieZins 18/37Enertrag AG, DauerthalErneuerbare Energien20182037A2GSMS4,5-5,0102,00DüsseldorfAnalyse4
Energiekontor Stufenzinsanleihe XI (23/24-36)Energiekontor Finanzanlagen VI GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20182036A2LQQD4,0-5,096,05FrankfurtAnalyse9
Green City Energy Kraftwerkspark III (18/26)Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20182026A2G8V83,510,50MünchenAnalyse25
Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienz Anleihe 2018 (2022)Deutsche Lichtmiete Finanzierungsgesell-schaft mbH, OldenburgBeleuchtung20182022A2G9JL5,7510,00Frankfurt, Düsseldorf/10
Deutsche Lichtmiete EnergieEffizienz Anleihe 2018 (2021/2023)Deutsche Lichtmiete AG, OldenburgBeleuchtung20182023A2NB9P5,759,11Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse30
7x7 Energiewerte Deutschland (19/28)7x7 Energiewerte Deutschland II. GmbH & Co. KG, BonnErneuerbare Energien20182028A2GSF94,595,50Frankfurt, Tradegate, gettex u.a.Analyse10
PNE AG Anleihe 2018 (21/23)PNE AG, CuxhavenErneuerbare Energien20182023A2LQ3M4,0100,91Frankfurt, Tradegate, gettex u.a./50
Photon Energy-Anleihe 7,750 %Photon Energy N.V., AmsterdamErneuerbare Energien20172022A19MFH7,75100,73Frankfurt, Stuttgart, Tradegate u.a./45
Energiekontor Stufenzinsanleihe X (22/22-35)Energiekontor Finanzanlagen V GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20172035A2DADL4,0-5,099,63Frankfurt, Tradegate, München u.a.Analyse22,73
Green City Solarimpuls 2017 (19/37)Green City Solarimpuls I GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20172037A2GSTH3,38,51MünchenAnalyse50
Africa GreenTec Anleihe 2017 (20-32)Africa GreenTec Asset GmbH, HainburgErneuerbare Energien20172032A2GSGF6,598,00Frankfurt, München, gettex/10
Hylea Group S.A. Anleihe 2017 (22)Hylea Group S.A., LuxemburgVegane Lebensmittel20172022A19S807,254,01Frankfurt, Tradegate, gettex u.a./20
Luana Energy 2016 (25/28)Luana Energy GmbH & Co. KG, HamburgErneuerbare Energien20162028A169ND6,5100,00Frankfurt/10
Energiekontor Stufenzinsanleihe IX (16/22-26)Energiekontor Finanzanlagen IV GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20162026A168615,0-5,5105,53Tradegate, Frankfurt, gettex u.a.Analyse11,85
Green City Energy Kraftwerkspark III (16/26)Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20162026A2AALN4,012,00MünchenAnalyse35
Green City Energy Kraftwerkspark III (16/36)Green City Energy Kraftwerkspark III GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20162036A2AALP5,012,00MünchenAnalyse15
Prokon Regenerative Energien 2016 (18/17-30)Prokon Regenerative Energien eG, ItzehoeErneuerbare Energien20162030A2AASM3,597,15Frankfurt, Hamburg, Six Swiss u.a.Analyse500
Enertrag EnergieZins 2025 (16/26)Enertrag AG, DauerthalErneuerbare Energien20152025A1611C 5,25102,00Düsseldorf, München, gettexAnalyse9
Energiekontor Stufenzinsanleihe VII (16/20-23)Energiekontor Finanzanlagen II GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20152023A12T6G5,5-6,0103,30Frankfurt, Tradegate, München u.a.Analyse9,66
Energiekontor Stufenzinsanleihe VIII (16/20-23)Energiekontor Finanzanlagen III GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20152023A14J935,0-5,5103,50Frankfurt, München, gettexAnalyse22,94
Green City Energy Kraftwerkspark II (15/23)Green City Energy Kraftwerkspark II GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20152023A161MQ4,7513,00 (letzter Kurs 7.4.22)FrankfurtAnalyse18
Green City Energy Kraftwerkspark II (15/33)Green City Energy Kraftwerkspark II GmbH & Co. KG, MünchenErneuerbare Energien20152033A161MR5,7510,00 (letzter Kurs 7.4.22)FrankfurtAnalyse7
Energiekontor Stufenzinsanleihe IV (13/18-22)Energiekontor Finanzierungsdienste GmbH & Co. KG, BremerhavenErneuerbare Energien20122022A1MLW0 6,0-6,597,60Frankfurt, MünchenAnalyse11,25

Datenstand: 6.5.2022; Angaben ohne Gewähr

Verwandte Artikel

06.05.22
 >
18.04.22
 >
16.05.22
 >
31.01.22
 >
13.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x