BYD ist primär mit E-Autos und -Nutzfahrzeugen erfolgreich. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

BYD verschiebt Börsengang von Chip-Sparte überraschend

Der chinesische Technologiekonzern BYD verschiebt überraschend den bereits verzögerten Börsengang seiner Chipsparte BYD Semiconductur. Bei den Gründen bleibt der Konzern vage.

Eigentlich hatte BYD, das vorrangig als Hersteller von Elektro-Fahrzeugen aktiv ist, seine Chip-Sparte bereits Mitte August 2021 an die Börse bringen wollen, chinesische Behörden lehnten die Zulassung an der Shenzhen Stock Exchange aber ab. Grund sollen Ermittlungen gegen eine beteiligte Anwaltskanzlei gewesen sein.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.12.21
 >
27.12.21
 >
14.12.21
 >
03.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x