Trockenshampoo von Church & Dwight. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Church & Dwight: Gewinn steigt um 30 Prozent

Das US-Konsumgüterunternehmen Church & Dwight meldet für das erste Quartal 2020 30 Prozent mehr Gewinn. Profitiert hat das Unternehmen von Hamsterkäufen aufgrund der Corona-Pandemie.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Church & Dwight setzte im ersten Quartal 2020 1,16 Milliarden US-Dollar um – ein Zuwachs von 11,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gewinn pro Aktie belief sich auf 0,92 US-Dollar und wuchs damit im Vorjahresvergleich um 31,4 Prozent.

Profitiert hat Church & Dwight von Hamsterkäufen aufgrund der Corona-Pandemie. Insbesondere Hygieneprodukte, Waschmittel, Katzenstreu und Vitaminergänzungsmittel hätten sich gut verkauft, so das Unternehmen. Die Produktionskapazitäten für die gefragten Produkte hat Church & Dwight erhöht.

Die Church & Dwight-Aktie schloss im gestrigen Handel an der Börse Xetra bei 63,25 Euro (30.4.2020). Auf Monatssicht ist die Aktie um 12,8 Prozent gestiegen. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 4,8 Prozent im Minus.

Church & Dwight ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Church & Dwight Inc.: ISIN US1713401024 / WKN 864371

Verwandte Artikel

14.09.21
 >
17.11.21
 >
16.09.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x