Clean Logistics rüstet Diesel-Lastwagen zu Wasserstoff-Fahrzeugen um. Nun geht dem Unternehmen offenbar das Geld aus. / Foto Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Wachhund

Clean Logistics in finanziellen Schwierigkeiten – Aktie verliert mehr als 40 %

Der auf Wasserstoffantriebe spezialisierte Lkw-Umrüster Clean Logistics aus Hamburg hat offenbar ernsthafte finanzielle Probleme. Nun will das Unternehmen sich über eine Kapitalerhöhung frisches Geld besorgen.

Clean Logistics plant, 2,7 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 1,80 Euro das Stück auszugeben. Aufgrund der "derzeit schwierigen finanziellen Situation" sei der Schritt "zur Sicherung der Überlebensfähigkeit der Gesellschaft" notwendig.

Clean Logistics zufolge haben "große Aktionäre der Gesellschaft" bereits "ihre Bereitschaft erklärt, sich an der Kapitalerhöhung zu beteiligen". Zudem hätten Gläubiger dem Unternehmen signalisiert, zu einem sogenannten debt equity swap bereit zu sein. Bei diesem Verfahren, im deutschen Schuldenbeteiligungstausch genannt, geben Gläubiger ihre Forderungen zugunsten einer Unternehmensbeteiligung auf. Hier scheint es aber noch keine Entscheidung zu geben.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.11.22
 >
09.08.22
 >
24.06.22
 >
22.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x