Sonneninvest will Geld über die Crowd einsammeln. / Symbolfoto: Pixabay

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

Crowdinvesting von Sonneninvest auf Econeers mit bis zu 4,5 % Zins pro Jahr

Die Sonneninvest Langenbogen GmbH & Co. KG betreibt seit mehreren Jahren einen Solarpark. Um diesen teilweise zu refinanzieren und Technik zu erneuern, bietet sie ab 250 Euro Nachrangdarlehen über die Plattform Econeers an. Diese bieten einen Zins von bis zu 4,5 Prozent pro Jahr bei einer Mindestlaufzeit von rund 7,5 Jahren.

Anbieterin und Emittentin der Nachrangdarlehen ist die Sonneninvest Langenbogen GmbH & Co. KG aus Dresden. Sie gehört zur Sonneninvest-Gruppe, deren Hauptgesellschaft Sonneninvest GmbH (bis 12.2.2021: Sonneninvest AG) ihren Sitz in Wien hat.

Wozu dient das Kapital der Anlegerinnen und Anleger?

Das angestrebte Emissionsvolumen der Nachrangdarlehen von 500.000 Euro soll laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 18.6.2021) für die Rückführung des Eigenkapitals sowie Erneuerung der Technik verwendet werden.

Die Emittentin betreibt seit März 2014 in Langenbogen in Sachsen-Anhalt einen Solarpark mit 946 Kilowattpeak (kWp) Leistung. Den Angaben nach ist der Solarpark seit Dezember 2010 am Netz und erhält für weitere zehn Jahre, bis Ende 2030, einen Stromtarif nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz.

Laufzeit und Zins

Die Nachrangdarlehen haben laut VIB eine unbefristete Laufzeit. Eine ordentliche Kündigung durch Anleger oder die Emittentin ist laut VIB frühestens zum 31.12.2028 mit einer Frist von sechs Monaten zum Ende des jeweiligen Geschäftsjahres möglich. Der Zinssatz der Nachrangdarlehen beträgt 4,0 Prozent pro Jahr. Die Emittentin gewährt laut VIB zusätzlich einen Zinsbonus in Höhe von 0,5 Prozent pro Jahr bei einer Investition in den ersten 14 Tagen der Emission.

Risiken

Die Nachrangdarlehen haben einen qualifizierten Rangrücktritt und sind unbesichert. Das Bankkapital ist gegenüber den Nachrangdarlehen vorrangig und unabhängig von der Einnahmesituation der Emittentin zu bedienen. Für Anlegerinnen und Anleger besteht das Risiko, dass sie ihr eingesetztes Kapital vollständig verlieren.

Verwandte Artikel

28.06.21
 >
21.06.21
 >
16.06.21
 >
18.08.21
 >
14.10.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x