Mit ECOreporter den Überblick behalten: Die Redaktion erklärt, wie sich Windkraftaktien wie Vestas, Encavis ABO Wind und Co entwickeln. / Foto: ABO Wind

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt

In Deutschland schwächelt der Windkraftausbau, weltweit ist die Windenergie aber weiterhin auf dem Vormarsch. ECOreporter liefert einen Überblick über Windkraftaktien. Welche Unternehmen sind aussichtsreich, welche Aktien sollten Anlegerinnen und Anleger meiden?

Die Corona-Krise trifft im Windsektor nicht alle gleich. Vor allem Anlagenbauern machen Verzögerungen in der Lieferkette zu schaffen. Windparkprojektierer und Windparkbetreiber hingegen rechneten von Anfang an nicht mit großen Auswirkungen der Pandemie.

Diese Aktien betrachtet ECOreporter im Folgenden ausführlich:

  • ABO Wind
  • Clearvise (ehemals ABO Invest)
  • Encavis
  • Energiekontor
  • Greencoat UK Wind
  • Nordex
  • Ørsted
  • Pacifico Renewables
  • PNE
  • Senvion
  • Siemens Gamesa
  • Vestas

In der Windkraftbranche scheint die Kurskorrektur im Erneuerbare-Energien-Sektor weitgehend überwunden, einzelne Aktien stehen noch aus verschiedenen Gründen unter Druck. Wo haben Rücksetzer für neue Einstiegschancen gesorgt, wie sind die langfristigen Aussichten der Unternehmen?

Windanlagenbauer: Zwischen Prognose und Wirklichkeit

Seit Anfang November 2020 ist die Nordex-Aktie im Höhenflug: Eine optimistische Prognose für die kommenden Geschäftsjahre, neue Großaufträge und Kaufempfehlungen durch Banken samt höheren Kurszielen beflügelten den Aktienkurs. Im lange von der Coronakrise belasteten Geschäftsjahr 2020 hielt der Konzern letztendlich sogar die Auftragslage stabil. Auf Sicht von zwölf Monaten hat der Kurs der Aktie sich mehr als verdreifacht (Kurs/Datum s. Tabelle im Premiumbereich).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.01.21
 >
29.12.20
 >
29.12.20
 >
28.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x