Shinkansen-Schnellzüge von East Japan Railway. Der Konzern möchte künftig auch auf Wasserstoffantriebe setzen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

East Japan Railway testet Wasserstoffzug

Der Bahnbetreiber East Japan Railway will Ende März mit Sicherheitstests für den ersten japanischen Wasserstoffzug beginnen. Bis zur Marktreife des Zuges wird es allerdings noch einige Jahre dauern.

East Japan Railway hat den Brennstoffzellenzug gemeinsam mit den japanischen Konzernen Hitachi und Toyota Motor entwickelt. Die Höchstgeschwindigkeit des Zuges soll bei 100 km/h liegen, die maximale Reichweite mit einer Wasserstoffladung bei 140 Kilometern. East Japan Railway möchte auf lange Sicht seine 440 Diesel-Loks durch klimafreundlichere Fahrzeuge ersetzen. Unternehmensangaben zufolge wird der Wasserstoffzug allerdings wahrscheinlich erst 2030 im Regelverkehr fahren können.

Die Aktie von East Japan Railway hat seit Ausbruch der Corona-Krise stark an Wert verloren, weil in Japan zwischenzeitlich deutlich weniger Menschen Bahn fuhren. Im Jahresvergleich ist der Kurs um 15 Prozent gesunken, auf drei Jahre gesehen beträgt das Minus 35 Prozent. Eine nachhaltige Trendumkehr ist bislang nicht erkennbar. Aktuell notiert die Aktie an der Börse Frankfurt bei 54,34 Euro (Stand 24.3.2022, 8:04 Uhr).

ECOreporter-Einschätzungen zu japanischen und anderen Bahnaktien finden Sie hier: 20 nachhaltige Eisenbahnaktien - auf diese Züge können Sie aufspringen.

East Japan Railway Co.: ISIN JP3783600004 / WKN 887942

Verwandte Artikel

21.03.22
 >
24.02.22
 >
21.06.22
 >
01.02.22
 >
28.01.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x