emonet will in Sachsen Ladesäulen für E-Autos installieren und wirbt dazu Geld über die Crowd ein. / Symbolfoto: Pixabay / Foto: Pixabay, CC0-Lizenz

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment, Crowd-Test

emonet – Crowdinvesting für Ladeinfrastruktur mit 6 % Zins

Die emonet GmbH plant, Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zu kaufen, aufzubauen und zu betreiben. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet das Unternehmen aus Sachsen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 6,0 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund drei Jahren. Überzeugt das Angebot? Die emonet GmbH steht in Verbindung mit einem Unternehmen, das bereits auf fünf Internet-Plattformen Crowdinvestings angeboten hat.

Emittentin und Anbieterin der Nachrangdarlehen ist die emonet GmbH aus Dresden. Sie verfolgt laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 26.11.2021) die Anlagestrategie, unbebaute Grundstücke zu erwerben und zu pachten und auf diesen Grundstücken Ladesäuleninfrastruktur für Elektrofahrzeuge aufzubauen, langfristig zu betreiben und durch die Veräußerung von Strom Gewinne zu erzielen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.12.21
 >
26.11.21
 >
23.11.21
 >
08.11.21
 >
05.01.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x