Die Encavis-Aktie hat zuletzt deutlich an Wert verloren - lohnt sich jetzt der Einstieg? / Foto: Encavis

  Nachhaltige Aktien, Institutionelle / Anlageprofis

Encavis Asset Management kauft ersten Solarpark in Spanien

Die Encavis Asset Management AG (Encavis AM), eine Tochtergesellschaft des Hamburger Solar- und Windparkbetreibers Encavis, erwirbt für ihren Spezialfonds EIF II einen Solarpark in Spanien mit einer Gesamtkapazität von 56,3 Megawatt.

Der Solarpark Archidona, der im März ans Netz gehen soll, befindet sich in der Provinz Málaga (Andalusien) und ist das erste spanische Solar-Investment von Encavis AM. Der von BayWa r.e. gebaute Freiflächen-Park soll mehr als 40.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen.

Encavis AM bringt den Solarpark in seinen Spezialfonds Encavis Infrastructure Fund II (EIF II) ein. Dieser wird von der Bayern LB vertrieben und richtet sich an Kreditinstitute, vor allem Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.12.21
 >
27.12.21
 >
08.07.22
 >
26.11.21
 >
28.07.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x