Solaranlage der Energiegewinner BürgerSolar 2018 GmbH in Viersen. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

Energiegewinner BürgerSolar – Nachrangdarlehen über GLS Crowd mit bis zu 4 % Zins

Die Energiegewinner BürgerSolar 2018 GmbH ist an mehreren Gesellschaften beteiligt, die Solaranlagen betreiben. Um die Solarprojekte zu refinanzieren, bietet das Unternehmen Nachrangdarlehen an. Diese können ab 250 Euro über die Plattform GLS Crowd gezeichnet werden. Bei einer Laufzeit von knapp zehn Jahren beträgt der Zinssatz 3,5 Prozent pro Jahr bzw. 4 Prozent für Mitglieder der Energiegewinner eG.

Die Geschäftstätigkeit der Emittentin Energiegewinner BürgerSolar 2018 GmbH ist laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 12.4.2021):

  • die Errichtung, der Erwerb und der Betrieb von Anlagen, Geräten und Technologien zur Nutzung regenerativer Energie
  • die Einspeisung des in den Anlagen erzeugten Stroms in das öffentliche Versorgungsnetz und/oder die Direktvermarktung des Stroms an Dritte
  • das Betreiben aller mit diesem Zweck in Verbindung stehenden Handels- und Rechtsgeschäfte, einschließlich der Gründung und Beteiligung an anderen Unternehmen derselben Branche oder in ähnlichen Branchen.

Laut Projektprofil (Stand: 16.4.2021) ist die Emittentin eine Holding-Gesellschaft, unter deren Dach aktuell neun Projektgesellschaften zusammengefasst sind. An sechs Gesellschaften wurden Gesellschafterdarlehen vergeben. Die laut Projektprofil hierfür im Vorhinein von der Energiegewinner eG erhaltenen Darlehensmittel sollen durch das Crowdinvesting zurückgeführt werden. Zukünftig sollen laut Projektprofil weitere Projektgesellschaften hinzukommen.

Update 22.4.2021: Das Crowd-Angebot ist innerhalb weniger Stunden komplett gezeichnet worden, Anlegerinnen und Anleger können hier nicht mehr einsteigen.
Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

13.04.21
 >
06.04.21
 >
25.03.21
 >
23.03.21
 >
05.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x