Solarpark von Energiekontor. Das Unternehmen hat einen "weiteren Meilenstein" bei der Errichtung förderfreier Anlagen erreicht. / Foto: Energiekontor

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Energiekontor schließt Stromabnahmeverträge mit Bosch ab

Der Bremer Grünstromkonzern Energiekontor hat für zwei geplante förderfreie Solarparkprojekte in Brandenburg langfristige Stromabnahmeverträge (Power Purchase Agreements, PPAs) mit dem Stuttgarter Industriekonzern Bosch abgeschlossen. Die beiden Solarparks sollen zusammen eine Erzeugungsleistung von mehr als 70 Megawatt (MW) erreichen.

Die Stromabnahmeverträge gehören Energiekontor zufolge zu den ersten ihrer Art in Deutschland. Bisher seien entsprechende PPAs vor allem zwischen Betreibern und Versorgern geschlossen worden, erklärte das Unternehmen. Mit den ersten langfristigen sogenannten Corporate PPAs in Deutschland, also Verträgen mit Unternehmen, baut Energiekontor demnach seine Möglichkeiten weiter aus, Solarparks künftig unabhängig von staatlicher Ausschreibung und Förderung zu realisieren und zu betreiben.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.08.22
 >
27.12.21
 >
15.11.21
 >
02.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x