First Solar gehört zu den größten Solarmodulproduzenten der USA. Der Aktienkurs schwankte in den letzten Jahren deutlich, seit 2020 steigt er stark. / Foto: First Solar

  Nachhaltige Aktien

First Solar erhält Riesenauftrag von BP – wie reagiert die Aktie?

Der US-Solarmodulhersteller First Solar soll in den nächsten Jahren Dünnschichtmodule mit einer Stromerzeugungskapazität von bis zu 5,4 Gigawatt (GW) an den Ölkonzern BP liefern.

Laut First Solar hat sich BP vertraglich dazu verpflichtet, bis 2025 Solarmodule mit 4,4 GW abzunehmen, dazu kommt eine Option über ein weiteres GW. BP will die Module in großen US-Solarparks seiner Tochtergesellschaft Lightsource BP verbauen. Für First Solar ist es der größte Auftrag der Unternehmensgeschichte.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Aktienkurs von First Solar hat kaum auf den BP-Deal reagiert. Die Aktie kostet im Tradegate-Handel aktuell 95,78 Euro (Stand 23.11.2021, 9:49 Uhr) und liegt auf Wochensicht 1,4 Prozent im Minus. Im Monatsvergleich ist der Kurs um 5,5 Prozent gestiegen, auf zwölf Monate gesehen beträgt der Wertzuwachs 35 Prozent. Seit November 2016 hat die Aktie 245 Prozent zugelegt.

First Solar hatte Anfang November schwache Zahlen für das dritte Quartal gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Das Unternehmen hat derzeit Schwierigkeiten, von der Wachstumsdynamik des Solarmarktes zu profitieren. Dazu kommen starke Kursschwankungen in den letzten Jahren. ECOreporter empfiehlt die Aktie daher weiterhin nur risikofreudigen Anlegerinnen und Anlegern. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 25 ist die Aktie kein Schnäppchen.

Lesen Sie auch unser Dossier Langfristig bis zu 20.000 % im Plus - das sind die besten Solaraktien.

First Solar Inc:  ISIN US3364331070 / WKN A0LEKM

Verwandte Artikel

19.11.21
 >
08.11.21
 >
26.10.21
 >
30.09.21
 >
08.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x