Toyota lässt den E-Auto-Trend weitestgehend aus und setzt auf Wasserstoffantrieb wie beim Mirai (Foto). Auch die Anbieter des Aktienfonds GG Wasserstoff gehen davon aus, dass Wasserstoff die Zukunft gehört. / Foto: Toyota

  Fonds / ETF

GG Wasserstoff-Fonds – Investment in Boom oder Blase? (Interview)

Der GG Wasserstoff-Aktienfonds greift einen der derzeit größten Investment-Trends auf: Wasserstoffaktien. Wie gut sind die Renditeaussichten? Wie hoch die Risiken? Und was hat Warren Buffett mit dem Fonds zu tun? ECOreporter hat sich mit Fondsgründer Gerd Junker über sein „Riesenbaby“ unterhalten.

Der GG Wasserstoff ist noch sehr jung, die Grünes Geld Vermögensmanagement GmbH aus Aschaffenburg hat ihn erst am 15. Dezember 2020 gestartet. Der Fonds will in Wasserstoffunternehmen investieren und in Firmen, die die „Transformation zur Wasserstoffgesellschaft unterstützen“.

Im Bestand finden sich unter anderem Aktien von Ballard Power, Plug Power, SFC Energy, FuelCell und Nel, die in den letzten Monaten stark an Börsenwert gewonnen haben. Der GG Wasserstoff ist seit Jahresbeginn 18 Prozent im Plus und hat aktuell ein Volumen von 31,5 Millionen Euro (Stand 2.2.2021). Grünes Geld geht davon aus, dass die Jahreskosten der Tranche für Privatanlegerinnen und Privatanleger bei ungefähr 2,34 Prozent liegen werden.

Wie ECOreporter das Anlagethema Wasserstoff einschätzt, erfahren Sie im Dossier Von Ballard Power bis Linde: Das sind die besten Wasserstoff-Aktien.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

21.01.21
 >
14.01.21
 >
11.01.21
 >
07.01.21
 >
14.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x