Zu Essity gehört unter anderem die Taschentuchmarke Tempo. / Foto: Essity

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Hygiene-Aktie Essity: Klopapier wird teurer

Deutlich gestiegene Kosten belasten das Geschäft des schwedischen Hygieneartikel-Herstellers Essity. Jetzt steigen die Verkaufspreise, und der Aktienkurs fällt.

Im vierten Quartal 2021 erhöhten sich Essitys operative Kosten um fast ein Viertel. Entsprechend geringer fiel der Gewinn aus. Unternehmensangaben zufolge haben sich vor allem Rohstoffe, Energie und Transport stärker verteuert als erwartet.

Weil Essity nicht damit rechnet, dass die Kosten auf absehbare Zeit wieder sinken werden, will der Konzern in diesem Jahr in allen Segmenten seine Verkaufspreise anheben. Im Dezember hatte das Management bereits angekündigt, die Preise für einige Produkte um 20 Prozent zu erhöhen (ECOreporter berichtete hier).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Auch auf das Jahresergebnis 2021 wirken sich die gestiegenen Kosten negativ aus. Bei einem zum Vorjahr konstanten Umsatz von umgerechnet 11,7 Milliarden Euro verdiente Essity unter dem Strich 0,9 Milliarden Euro – das sind 21 Prozent weniger als 2020.

Trotz der Gewinneinbußen will der Konzern seine Dividende um 4 Prozent auf 7 Schwedische Kronen (0,67 Euro) je Aktie anheben. Für 2022 peilt Essity ein Umsatzplus von 5 Prozent an, auch durch Firmenzukäufe.

Die Essity-Aktie hat heute im Tradegate-Handel 4,3 Prozent an Wert verloren. Derzeit kostet sie 25,31 Euro (Stand 26.1.2022, 11:36 Uhr). Seit dem Frühjahr 2019 bewegt sich die Aktie mit einigen zwischenzeitlichen Kursausschlägen nach oben weitestgehend seitwärts. Auf Sicht von drei Jahren notiert sie 22 Prozent im Plus.

Trotz der aktuellen Probleme sind die langfristigen Aussichten von Essity nach Einschätzung von ECOreporter weiterhin solide. Als einer der Weltmarktführer bei Hygieneartikeln hat der Konzern gute Chancen, höhere Preise am Markt durchzusetzen. Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17 ist die Aktie moderat bewertet.

Essity investiert kontinuierlich in Verbesserungen seiner Nachhaltigkeit. Anfang Dezember meldete der Konzern eine neue Zusammensetzung seiner Tempo-Taschentücher mit günstigerer CO2-Bilanz. Auch sonst liegt der Fokus besonders auf einer umweltfreundlicheren Papierherstellung.

Essity ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse. Ein Porträt des Unternehmens finden Sie hier.

Lesen Sie auch unseren Überblick: Langfristig eine gute Idee – bis zu 2.200 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

Essity AB:   ISIN SE0009922164 / WKN A2DS20

Verwandte Artikel

29.12.21
 >
22.12.21
 >
13.12.21
 >
01.12.21
 >
19.01.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x