Fonds / ETF, ECOfondstest

Im Test: Ethius Global Impact

Der Fonds investiert in die 50 nachhaltigen Unternehmen des Global Challenges Index (GCX). Überzeugt er auch bei Transparenz, nachhaltiger Wirkung und Kosten? ECOreporter hat ihn eingehend geprüft.


Den vollständigen Fondstest finden Sie unten als PDF.

Der Ethius Global Impact bildet zum Testzeitpunkt den GCX vollständig ab, kann aber auch in Wertpapiere anderer, ähnlich ausgerichteter Unternehmen anlegen. Zudem sind die Aktien kleinerer Unternehmen im Fonds höher gewichtet als im Index. Ein reiner Indexfonds ist der Ethius Global Impact also nicht.

Das Nachhaltigkeitskonzept des Fonds entspricht dem des GCX. Der Index hat strenge Ausschlusskriterien (siehe Auflistung unten) und einen klaren Fokus auf Unternehmen, die einen positiven Beitrag zu Themen wie Klimawende, sichere Trinkwasserversorgung, nachhaltige Waldwirtschaft oder Armutsbekämpfung leisten. Den GCX gibt es seit 2007, erarbeitet haben ihn die Börsen Hamburg-Hannover zusammen mit der Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research (heute ISS ESG).

Fokus auf direkte nachhaltige Wirkung

Den Ethius Global Impact hat der grüne Schweizer Vermögensverwalter Ethius Invest im Frühjahr 2021 gestartet. Ethius Invest will mit dem Fonds direkte nachhaltige Wirkung erzeugen: 15 Prozent der Verwaltungsgebühren spendet das Unternehmen über seine Ethius Stiftung an gemeinnützige Projekte, die im Einklang mit den Anlagezielen des GCX stehen. Darüber hinaus engagiert sich Ethius Invest im nachhaltigen Investorennetzwerk Shareholders for Change (SfC) und spricht auch direkt mit Unternehmen über Nachhaltigkeitsprobleme.

Der Ethius Global Impact ist sehr transparent und wird vorbildlich gemanagt. Alle wichtigen Informationen, auch zu Nachhaltigkeitsthemen, sind für Anlegerinnen und Anleger aktuell einsehbar. Zwei Nachhaltigkeitsbeiräte prüfen regelmäßig, ob die anspruchsvollen Kriterien des Fonds eingehalten werden. Nach ECOreporter-Recherchen verstößt zum Testzeitpunkt keines der 50 investierten Unternehmen gegen die Anlagerichtlinien.

Ein ECOreporter-Siegelfonds

Der Ethius Global Impact erhält im ECOfondstest die Nachhaltigkeitsnote 1,4. Damit gehört er zu den nachhaltigsten bislang von ECOreporter geprüften Fonds. Weil der Ethius Global Impact in allen Nachhaltigkeitsbereichen überzeugen kann, trägt er das ECOreporter-Nachhaltigkeitssiegel (eine Liste aller Siegelträger finden Sie hier).

Den vollständigen Fondstest können Sie unten als kostenfreies PDF in zwei Varianten herunterladen – kompakt auf einer Seite und ausführlich auf sechs Seiten. Einfach anklicken.

ECOreporter testet regelmäßig nachhaltige Aktienfonds, Mischfonds, Mikrofinanzfonds und ETFs. Eine Übersicht über die ECOfondstests liefert Ihnen die Redaktion hier.

Details zum Benotungssystem von ECOreporter finden Sie hier.

Das schließt der Fonds aus:

Ausschlusskriterien ohne Umsatzschwelle

  • Geächtete Waffen (z.B. Landminen und ABC-Waffen)
  • Atomkraft
  • Gentechnik in der Landwirtschaft
  • Biozide (Chlor, Agrochemie)
  • Tabak
  • Alkohol
  • Nicht gesetzlich vorgeschriebene Tierversuche
  • Glücksspiel
  • Zivile Schusswaffen
  • Stammzellenforschung
  • Kontroverses Umweltverhalten
  • Schwere Verstöße gegen Menschen- und Arbeitsrechte
  • Kontroversen in den Bereichen Korruption, Bilanzierung, Geldwäsche

Ausschlusskriterien mit Umsatzschwelle

  • Waffen/Rüstung (2%)
  • Pornografie (2%)
  • Fossile Brennstoffe (5%)
  • Pestizide (5%)

Verwandte Artikel

03.01.23
 >
03.01.23
 >
28.12.22
 >
08.11.22
 >
02.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x