Infineon ist Weltmarktführer bei sogenannten Verbindungshalbleitern. Diese Position will der Konzern weiter ausbauen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Infineon investiert mehr als 2 Milliarden Euro in Fabrik in Malaysia

Der Chipkonzern Infineon aus Neubiberg im Landkreis München investiert mehr als 2 Milliarden Euro in den Aufbau einer Fertigung für Verbindungshalbleiter in Malaysia. Am geplanten Standort Kulim betreibt das Unternehmen bereits zwei Fabriken.

Die Bauarbeiten sollen im Juni starten, wie Infineon am Donnerstag mitteilte. Die ersten Halbleiter sollen dort im zweiten Halbjahr 2024 fertiggestellt werden. Vor Ort entstehen laut Unternehmen 900 neue Arbeitsplätze.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.02.22
 >
17.05.22
 >
20.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x