Intel wird die Preise etwa für seine in vielen PCs und Laptops steckenden Mikroprozessoren erhöhen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Intel kündigt Preiserhöhung an –  Projekt in Ohio ruht

Der US-Chipkonzern Intel hat bestätigt, dass er für eine Reihe von Produkten die Preise erhöhen wird. Betroffen sind etwa die meisten seiner CPUs sowie Chips für Wi-Fi und andere Konnektivität. Wie hoch genau die Aufschläge ausfallen, steht laut Intel noch nicht fest.

Über die Pläne hatte zunächst die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei Asia berichtet. Demnach dürften einige Chips um mehr als 20 Prozent teurer werden – etwa Mikroprozessoren und Peripheriechip-Produkte. Intels Core-i-CPUs kosten bereits jetzt mehr als 500 Dollar.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.07.22
 >
26.06.22
 >
21.06.22
 >
09.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x