Zentrale der KD-Bank in Dortmund. Die Stiftung der christlichen Bank unterstützt regelmäßig soziale Projekte. / Foto: KD-Bank

  Finanzdienstleister

KD-Bank-Stiftung stellt 180.000 Euro für soziale Projekte zur Verfügung

Die Stiftung der kirchennahen Dortmunder Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) unterstützt in diesem Jahr zukunftsorientierte Projekte mit insgesamt 180.000 Euro. 125.000 Euro teilen sich 71 der insgesamt 91 Antragsteller, die dem Stiftungsvorstand ihre Vorhaben zu nachhaltigem Handeln, zur Digitalisierung und Innovation in Kirche und Diakonie sowie für generationenübergreifende Projekte vorgestellt haben. 55.000 Euro sollen an besondere Leuchtturmprojekte fließen.

Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, hebt hervor: „Seit langem unterstützt die KD-Bank-Stiftung kirchliche und diakonische Einrichtungen dabei, aktuelle Herausforderungen zu gestalten, sich veränderten Rahmenbedingungen anzupassen und sich nachhaltig auszurichten. Die Projekte, denen in diesem Jahr Stiftungsmittel zufließen, zeigen beispielhaft, wie sich die Antragsteller gesellschaftlichen Aufgaben zukunftsweisend widmen.“

Für Leuchtturmprojekte stellt der Stiftungsvorstand insgesamt 55.000 Euro zur Verfügung. 30.000 Euro sollen das Nachhaltigkeits-Engagement von Institutionen in Kirche und Diakonie fördern. 25.000 Euro stehen für Kooperationen von Kirche und Diakonie mit Tafeln zur Verfügung. Für beide Leuchtturmzwecke sind bis Ende September 2022 Online-Bewerbungen unter www.KD-Bank.de/Stiftung möglich.

Anträge für die nächste Ausschüttung der KD-Bank-Stiftung können bis Mitte Dezember 2022 auf der Website der KD-Bank eingereicht werden. Die begünstigten Zwecke lauten: Nachhaltigkeit in diakonischen und kirchlichen Institutionen, Projekte der Seelsorge in schwierigen Zeiten und Kirchenmusik als Teil der Verkündigung. Antragsberechtigt für die Ausschüttung sind alle Mitglieder und Kunden der KD-Bank.

Verwandte Artikel

21.01.22
 >
05.04.22
 >
29.03.22
 >
08.03.22
 >
16.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x