KGAL stärkt seine Investment-Position bei Wind- und Solarparks. / Foto: KGAL

  Institutionelle / Anlageprofis

KGAL-Fonds beteiligen sich an Entwickler für Solar- und Windenergieprojekte

Der Fonds KGAL ESPF 5 plant, in erneuerbare Energien in Europa zu investieren. Schwerpunkt sind Solar- und Windkraftprojekte. Nun meldet der Asset Manager KGAL, für den Fonds und seinen Vorgänger KGAL ESPF 4 jeweils 25 Prozent an GP Joule Projects erworben zu haben.

GP Joule Projects ist Teil der 2009 gegründeten GP Joule-Gruppe und entwickelt Wind- und Solarenergieprojekte. Mit Erreichen der Baureife veräußert GP Joule Projects die Projekte oder bietet Anlagen fertiggestellt zum Kauf an. Seit 2009 hat das Unternehmen den Angaben nach mehr als 20 Windparks und 130 Solarparks mit einer Gesamtleistung von über 1.000 Megawatt entwickelt. Mehrfach gehörte die KGAL nach eigenen Angaben zu den Käufern.

„Bereits beim Erwerb zweier Windparks in Schleswig-Holstein konnten wir uns von der Professionalität des Unternehmens und der Attraktivität seiner Projekte überzeugen“, erklärt Michael Ebner, Geschäftsführer Sustainable Infrastructure der KGAL Investment Management. „Nun gelingt uns mit der Beteiligung an GP Joule Projects der Einstieg in das Greenfield Development mit einem umfassenden Portfolio. Unsere Fonds KGAL ESPF 4 und KGAL ESPF 5 erhalten so noch bessere Möglichkeiten zur Diversifikation und die Chance auf überdurchschnittliche Renditen. Zudem können Projekte aus der Pipeline als Investments für unseren Impact-Fonds KGAL ESPF 5 infrage kommen.“

Wachstumspläne für Deutschland und Europa

Ein Großteil des Kaufpreises stärkt nach KGAL-Angaben die Finanzkraft der GP Joule Projects. Die Mittel sollen für die Weiterentwicklung bestehender Projekte, aber noch mehr für den Ausbau des Portfolios verwendet werden. Der Fokus liege dabei gegenwärtig vor allem auf Deutschland.

Darüber hinaus wollen die beiden Partner laut KGAL-Meldung die Expansion in Europa forcieren. „Die KGAL ist bereits in zehn Ländern Europas aktiv und entsprechend gut vernetzt. Mit ihr an der Seite kann GP Joule Projects sein Wachstum noch mehr beschleunigen“, sagt Ove Petersen, Mitgründer und CEO von GP Joule.

Der Fonds KGAL ESPF 5 richtet sich an institutionelle Investoren. Über das erste Fondsinvestment und den Platzierungsverlauf hat ECOreporter hier berichtet.

Verwandte Artikel

10.12.21
 >
11.08.21
 >
05.05.21
 >
02.05.22
 >
16.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x