Wasserstoff-Tankstelle von Linde in Unterschleißheim. Der Konzern arbeitet an Verfahren zum besseren Wasserstoff-Transport. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Linde will Wasserstoff aus Erdgas-Pipeline gewinnen

Der Industriegase-Konzern Linde hat im nordrhein-westfälischen Dormagen die nach eigenen Angaben weltweit erste Pilotanlage zur Abtrennung von Wasserstoff aus Erdgasströmen in Betrieb genommen. Das Verfahren ist demnach eine wichtige Voraussetzung für Szenarien, in denen Wasserstoff mit Erdgas gemischt und über Erdgas-Pipelines transportiert wird.

Für den Transport durch die Rohrleitungen soll das Gasgemisch laut Linde zwischen 5 und 60 Prozent Wasserstoff enthalten können. Am Zielort soll dann mittels einer Membrantechnologie der Wasserstoff aus dem Erdgasstrom gefiltert werden. Dieser Wasserstoff soll eine Konzentration bis zu 90 Prozent haben, nach Weiterverarbeitung von Linde dann eine Reinheit von 99,9 Prozent.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.05.22
 >
26.12.21
 >
29.10.21
 >
27.10.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x