Der mehr als 1.000 PS starke Lucid Air wird seit September 2021 in Serie gefertigt. / Foto: Lucid Group

  Nachhaltige Aktien

Lucid Group kappt Produktionsziele: Wie läuft die Aktie?

Der US-Elektroautobauer Lucid wird seine ambitionierten Ziele in diesem Jahr nicht erreichen. Für die Aktie geht es weiter abwärts.

Lucid hatte ursprünglich mit 20.000 produzierten Fahrzeugen in 2022 kalkuliert. Unternehmenschef Peter Rawlinson erklärte nun, man werde wegen Lieferketten- und Logistikproblemen nur 12.000 bis 14.000 Autos fertigen können. Gleichzeitig kündigte Rawlinson, einst technischer Leiter bei Tesla, den Bau einer neuer Produktionsstätte in Saudi-Arabien mit einer Jahreskapazität von 150.000 Fahrzeugen an. Im bestehenden Lucid-Werk im US-Bundesstaat Arizona können Unternehmensangaben zufolge 90.000 Autos pro Jahr hergestellt werden.

Anschubfinanzierung aus Saudi-Arabien

Lucid baut seit September 2021 das ungefähr 170.000 US-Dollar teure Luxus-E-Auto Lucid Air in Serie. 2021 verbuchte das Unternehmen bei einem Umsatz von 27 Millionen Dollar einen Nettoverlust von mehr als 4,7 Milliarden Dollar. Ende 2021 verfügte Lucid über Cash-Reserven in Höhe von knapp 6,3 Milliarden Dollar. Unter anderem Geldgeber aus Saudi-Arabien haben die Produktion des Lucid Air vorfinanziert.

Die Lucid Group ist im Juli 2021 über eine SPAC-Fusion an die Börse gegangen. In den letzten drei Monaten hat die Aktie 48 Prozent verloren. Der aktuelle Börsenwert liegt aber immer noch bei hohen 36 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: BMW kommt momentan auf eine Marktkapitalisierung von 48 Milliarden Euro. Im Tradegate-Handel kostet die Lucid-Aktie derzeit 22,00 Euro (Stand 3.3.2022, 9:46 Uhr).

ECOreporter bleibt bei der Lucid Group nicht nur wegen des weiterhin zu hohen Aktienpreises skeptisch. In frühen Phasen der Serienfertigung treten bei Autobauern erfahrungsgemäß oft kostspielige Komplikationen auf, siehe Tesla. Dazu kommen Risiken aufgrund der Geschäftsbeziehungen nach Saudi-Arabien und des Fokus auf ein sehr teures (und für ein E-Auto wenig nachhaltiges) Fahrzeugmodell.

Welche Elektromobilitäts-Aktien ECOreporter als aussichtsreicher ansieht, erfahren Sie im Dossier Von Tesla bis Rivian: 20 Elektroauto-Aktien im Crash-Test.

Lucid Group Inc.: ISIN US5494981039 / WKN A3CVXG

Verwandte Artikel

27.01.22
 >
05.08.22
 >
11.01.22
 >
09.09.22
 >
07.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x