Manz will in Zukunft ganz auf die Elektromobilität setzen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Manz schreibt Solarprojekt ab und passt Prognose an

Der Reutlinger Maschinenbauer Manz beendet die Verhandlungen mit dem chinesischen Kunden Chongqing Shenhua Thin Film Solar Technology über den Abschluss eines Solar-Großprojekts. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit. Manz nimmt in diesem Zusammenhang nicht zahlungswirksame Sonderabschreibungen in Höhe von 23,2 Millionen Euro auf einen Vertragsvermögenswert vor. Außerdem will sich das Unternehmen künftig ganz auf den Bereich Elektromobilität konzentrieren.

Manz hatte das Großprojekt mit einem geplanten Volumen von rund 218 Millionen Euro seit 2017 für den chinesischen Partner bearbeitet und auf Kundenwunsch im Dezember 2020 unterbrochen. Bis Ende 2020 hatte Manz nach eigenen Angaben Zahlungen in Höhe von rund 175 Millionen Euro erhalten, aber bereits Leistungen mit einem Gesamtwert von rund 198 Millionen Euro erbracht.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.06.22
 >
24.05.22
 >
06.05.22
 >
22.12.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x