Meyer Burger will seine Produktion mit frischem Kapital ausbauen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Meyer Burger plant Kapitalerhöhung um 250 Millionen Schweizer Franken

Der Schweizer Solarmodulhersteller Meyer Burger will über eine Kapitalerhöhung 250 Millionen Schweizer Franken einnehmen. Das Geld soll es dem Unternehmen ermöglichen, die jährliche Produktionskapazität für Solarzellen und Photovoltaik-Module auf rund 3 Gigawatt (GW) auszubauen.

Im August hatte Meyer Burger einen Großauftrag aus den USA erhalten. Das auf Projekte für Erneuerbare Energien spezialisierte US-Unternehmen D. E. Shaw Renewable Investments (DESRI) bestellte Solarmodule in einem Umfang von 3,75 bis 5 GW (ECOreporter berichtet hier). Um den Auftrag bedienen zu können, soll die Produktion nun schneller ausgebaut werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.08.22
 >
16.08.22
 >
02.08.22
 >
24.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x