Fahrzeuge von BYD werden in China innerhalb eines Monats schon zum zweiten Mal teurer. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Nach Tesla: Auch BYD hebt zum zweiten Mal die Preise an

Nach dem US-Elektroauto-Hersteller Tesla erhöht auch der chinesische Technologiekonzern und Autobauer BYD zum zweiten Mal in weniger als zwei Monaten die Preise für seine Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Als Begründung nannte der Konzern steigende Rohstoffkosten.

Der in Shenzhen ansässige Autohersteller erhöht die Preise für seine Dynasty- und Ocean-Fahrzeugserien um 3.000 bis 6.000 Yuan (430 bis 855 Euro), wie das Unternehmen am späten Dienstag mitteilte. Auch Tesla hatte die Preise in China und den USA zweimal in weniger als einer Woche erhöht. Konzernchef Elon Musk warnte dabei, dass sein Konzern einem "erheblichen Inflationsdruck" in Bezug auf Rohstoffe und Logistik ausgesetzt sei.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

10.03.22
 >
22.02.22
 >
18.02.22
 >
05.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x