Naturstrom mischt seinem Ökostrommix künftig einen höheren Anteil Windenergie bei. / Foto: Unternehmen

  Erneuerbare Energie

Naturstrom sichert sich Verträge für mehr als 330 Windräder

Der Düsseldorfer Ökostromversorger Naturstrom hat für 2022 zahlreiche Direktlieferverträge (Power Purchase Agreements; PPAs) mit Betreibern ausgeförderter Windenergieanlagen abgeschlossen. Die Windräder produzieren somit auch nach Auslaufen ihrer 20-jährigen EEG-Einspeisevergütung weiterhin Strom für Naturstrom-Kundinnen und -Kunden.

In mehr als 200 Verträgen mit kleinen, unabhängigen Anlagenbetreibern wie Landwirten und Bürgerenergie-Gesellschaften bündelt Naturstrom demnach insgesamt 324 Windenergieanlagen mit einer Leistung von zusammen 200 Megawatt (MW). Strom aus weiteren elf Windparks mit ausgeförderten Anlagen von insgesamt 21 MW will das Unternehmen zudem über den Düsseldorfer Direktvermarkter Quadra Energy beziehen.

Anleihe mit 3,25 Prozent Zinsen pro Jahr

Die prognostizierte Jahreseinspeisung für die gesamten rund 220 MW liegt nach Angaben von Naturstrom bei rund 300 Millionen Kilowattstunden. Das entspräche dem Jahresbedarf von knapp 94.000 durchschnittlichen Drei-Personen-Haushalten.

Ökostromkundinnen und -kunden erhalten laut Unternehmen damit 2022 einen Ökostrommix, der neben Solar- und Wasserkraftstrom auch einen hohen Windstromanteil enthält. „Wir wissen, dass sich unsere Kundinnen und Kunden einen breiten Erneuerbaren-Mix für ihren Strom wünschen“, so Naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. „Daher liefern wir ihnen Ökostrom, der so vielfältig ist wie die Energiewende. Der Windenergie kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu.“

Naturstrom lieferte laut Mitteilung 2021 Strom aus insgesamt 250 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 180 MW. Dies war zum Jahreswechsel von 2020/2021 erstmals möglich geworden, da 20 Jahre nach Inkrafttreten des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) die ersten Anlagen aus der gesetzlichen Einspeisevergütung fielen.

Anlegerinnen und Anleger können über eine Unternehmensanleihe in die Naturstrom AG investieren. Die Anleihe bietet einen Zins von 3,25 Prozent pro Jahr und läuft bis zum 31. August 2028. Sie wurde exklusiv über die UmweltBank vertrieben und ist in den außerbörslichen Handel auf der Internetseite der Nürnberger Bank einbezogen. Der aktuelle Kurs der Anleihe liegt bei 105 Prozent (Stand 13.1.2022).

Von der Naturstrom AG gibt es auch eine nicht börsennotierte Aktie, deren Kurs seit Mitte 2017 leicht gestiegen ist. Wie Sie die Aktie kaufen können, erfahren Sie hier.

Lesen Sie auch: 44 richtig nachhaltige Anleihen mit bis zu 10 % Zins - wo bietet sich ein Kauf an?

Verwandte Artikel

17.06.22
 >
30.09.21
 >
14.01.21
 >
06.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x