Next2Sun hat unter anderem einen Solarzaun entwickelt. Das Unternehmen will sich über eine Kapitalerhöhung frisches Geld besorgen. / Foto: Next2Sun

  Nachhaltige Aktien, Crowd-Investment, Crowd-Test

Neue Aktien der Next2Sun AG - ein riskantes Investment?

Die Next2Sun-Gruppe ist im Bereich der Agri-Photovoltaik tätig, bei der Freiflächen trotz installierter Solaranlagen weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden können. Um die geschäftlichen Aktivitäten ihrer Tochtergesellschaften zu finanzieren, bietet die Next2Sun AG neue Stammaktien zu einem Preis von 95 Euro je Aktie an. Die Mindestzeichnung beträgt fünf Aktien. Sind ein Börsenhandel und Dividenden geplant?

Emittentin der Aktien ist die Next2Sun AG aus Dillingen (Saar), gegründet im Oktober 2021. Das erste Unternehmen der Next2Sun-Gruppe gibt es aber bereits seit 2015.

Next2Sun hat vertikale Photovoltaiksysteme entwickelt. Hierbei kommen bifaziale „doppelseitige“ Solarmodule zum Einsatz, die Sonneneinstrahlung sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite zur Stromerzeugung nutzen können. Das ergibt nach Angaben der Emittentin über eine Ost/Westausrichtung eine zeitlich optimierte Stromausbeute mit Verbesserungen zum Morgen und Abend gegenüber einer Südausrichtung. Zudem bietet Next2Sun einen bifazialen Solarzaun an, der auch außerhalb des Agrarbereiches einsetzbar ist.

Geschäftsfelder der Töchter der Next2Sun AG

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.03.21
 >
05.03.21
 >
08.03.22
 >
08.11.21
 >
24.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x