Miller Forest bietet Eukalyptus-Investments in Paraguay an. / Foto: Pixabay

  Anleihen / AIF

Neue Waldinvestments von Miller Forest

Die Miller Forest Investment AG bietet seit 2006 Holzinvestments an. Sie forstet mit einem paraguayischen Kooperationspartner ehemalige Weide- und Brachlandflächen in Paraguay mit Energie- und Nutzholz auf. Bisher sind dort nach Angaben von Miller Forest im Auftrag von mehr als 1.000 Anlegerinnen und Anlegern über 13.000 Hektar aufgeforstet und dabei rund 13 Millionen Bäume gepflanzt worden. Nun hat Miller Forest sein Angebot aktualisiert und bietet neue Direktinvestments an. Die Mindestanlagesumme beträgt 1.283,75 Euro. Welche Risiken bestehen?

Bei der angebotenen Vermögensanlage „Nutzholz NP9“ handelt es sich um sogenannte Direktinvestments. Für dieses Angebot liegt ein von der BaFin gebilligter Verkaufsprospekt und ein Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand jeweils: 23.2.2022) vor. Anbieterin und Emittentin der Vermögensanlage ist die Miller Forest Investment AG aus Schlier in Baden-Württemberg. Sie bietet neben „Nutzholz NP9“ weitere Produkte auf ihrer Internetseite an. Diese umfassen aber nach Angaben der Emittentin jeweils weniger als 20 Anteile, sodass für diese Produkte keine Verkaufsprospekte und keine VIB vorliegen.

Die Geschäftstätigkeit der Miller Forest Investment AG besteht laut VIB im Wesentlichen in der Vermittlung von Waldinvestments, einschließlich der zur Aufforstung geeigneten Grundstücke, an Anleger und der Durchführung der Aufforstung mit nachfolgender Ernte und Vermarktung des Holzes.

Das Emissionsvolumen der Vermögensanlage „Nutzholz NP9“ beläuft sich auf maximal 1,027 Millionen Euro. Die Gesamtgrundstücksfläche beträgt dabei laut Prospekt maximal 200 Hektar. Die Mindestanlagesumme 1.283,75 Euro entspricht 0,25 Hektar.

Wie funktioniert das Investment?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

11.10.22
 >
22.04.22
 >
16.04.22
 >
31.01.22
 >
05.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x