Photon Energy will sich über eine Anleihe frisches Kapital besorgen. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Neuer Green Bonds von Photon Energy mit 6,5 % Zins – hohe Risiken in Osteuropa?

Die Photon Energy N.V. aus Amsterdam bietet eine neue Solaranleihe mit sechs Jahren Laufzeit an. Das Unternehmen entwickelt Photovoltaik-Projekte unter anderem in Ungarn und Australien. In einem anderen Land verfügt der Konzern über ein Solar-Portfolio, für das ein sehr hoher Einspeisetarif von über 55 Cent je Kilowattstunde gilt. Warum das finanziell nicht nur positiv ist, erfahren Sie im folgenden Artikel. Zudem wird auf weitere Abhängigkeiten und Risiken eingegangen.

Das öffentliche Angebot der „6,50 % p.a. 2021/2027 Inhaberschuldverschreibungen“ der Photon Energy N.V. soll nach Angaben der Emittentin am 2. November 2021 starten. Die Stückelung der Anleihe (ISIN DE000A3KWKY4) beträgt 1.000 Euro, das Emissionsvolumen bis zu 50 Millionen Euro. Die Emittentin rechnet laut Prospekt mit Provisionen und anderen angebotsbezogenen Kosten von etwa 1,5 Millionen Euro. Ein Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse ist vorgesehen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.09.22
 >
04.10.21
 >
30.09.21
 >
11.07.22
 >
11.08.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x