Nikola will noch in diesem Jahr "bis zu 25" batteriebetriebene Lkw ausliefern. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Nikola zahlt Millionenstrafe – Einigung mit US-Börsenaufsicht

Der US-Elektrolastwagenbauer Nikola zahlt wegen Betrugsvorwürfen eine Geldstrafe von 125 Millionen Dollar (111 Millionen Euro) an die US-Börsenaufsicht SEC. Das Unternehmen habe Investoren über "seine Produkte, technischen Fortschritte und kommerziellen Aussichten in die Irre geführt", erklärte die Behörde.

Nikola, dass die Vorwürfe weder einräumte noch bestritt, kündigte an, die Geldstrafe in fünf Raten zu zahlen. Diese soll in einen Fonds fließen, aus dem die getäuschten Anlegerinnen und Anleger entschädigt werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.08.22
 >
04.10.21
 >
06.08.21
 >
31.05.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x