Nio konnte die Markterwartungen übertreffen, der Aktienkurs steigt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Nio, Xpeng, Li Auto: Chinesische Elektroautoaktien bis 16,5 % im Plus

Die chinesischen E-Autobauer Nio, Xpeng und Li Auto haben ihre Auslieferungszahlen für 2021 gemeldet. Alle Unternehmen konnten ihren Absatz mindestens verdoppeln. Was heißt das für die Aktien?

Nio lieferte im letzten Jahr 91.400 Elektrofahrzeuge aus. Das entspricht einem Plus von 109 Prozent zu 2020. Noch stärker war das Wachstum bei Li Auto (90.500 Fahrzeuge, plus 177 Prozent) und Xpeng (98.100 Fahrzeuge, plus 263 Prozent).

Die Zuwächse liegen über den bisherigen Erwartungen und sorgten dafür, dass die drei Aktien heute Vormittag deutlich zugelegt haben. Die Nio-Aktie steht aktuell im Tradegate-Handel bei 28,62 Euro (3.1.2022, 10:13 Uhr). Das entspricht einem Plus von 15,3 Prozent zum letzten Handelstag 2021. Die Li Auto-Aktie hat an der Börse gettex 7,6 Prozent gewonnen, derzeit notiert sie bei 13,99 Euro (3.1.2022, 9:43 Uhr). Den größten Zugewinn schaffte heute das Papier von Xpeng: Am Handelsplatz der Großbank Société Générale stieg der Kurs um 16,5 Prozent auf 45,04 Euro (3.1.2022, 10:15 Uhr).

ECOreporter sieht bei den drei Aktien weiterhin hohe Investitionsrisiken, zumindest in einem Fall aber auch Einstiegschancen. Detaillierte Einschätzungen zu Nio, Li Auto, XPeng und weiteren Elektroauto-Aktien finden Sie in unserem zweiteiligen Branchen-Dossier Von Tesla bis Rivian: 20 Elektroauto-Aktien im Crash-Test.

Verwandte Artikel

17.12.21
 >
12.05.22
 >
03.01.22
 >
19.01.22
 >
21.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x