Nvidia ist Weltmarktführer bei Grafikprozessoren. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Nvidia zieht sich vollständig aus Russland zurück

Der US-Chipentwickler Nvidia hat seine Aktivitäten in Russland vollständig beendet. Produkte liefert der Grafikkartenspezialist bereits seit März offiziell nicht mehr in das Land, seitdem sind Nvidia-Produkte in Russland nur noch über Drittanbieter und zu deutlich höheren Preisen erhältlich. Mitarbeiter sollen durch den Konzern nun die Möglichkeit bekommen, das Land zu verlassen.

Nvidia war nach eigenen Angaben auch nach dem Lieferstopp weiterhin in Russland präsent, um die bisherigen Mitarbeiter und ihre Familien zu unterstützen. Mittlerweile sei ein effektives Arbeiten in den russischen Büros aber nicht mehr möglich. Die Niederlassungen seien daher zum 30. September geschlossen worden, wie der Konzern laut russischen Korrespondenten des US-Wirtschaftsmagazins "Forbes" mitteilte.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.09.22
 >
25.08.22
 >
09.08.22
 >
27.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x