Ørsted erhält bis auf Weiteres kein Gas mehr aus Russland. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps

Orsted: Russland dreht den Gashahn zu

Der russische Gaskonzern Gazprom hat angekündigt, künftig kein Gas mehr an den dänischen Energiekonzern Ørsted zu liefern. Zuvor hatte Ørsted am gestrigen Mittwoch noch einmal seine Weigerung betont, für das Gas künftig wie von Gazprom verlangt in Rubel zu zahlen.

Man sei laut Vertrag nicht dazu verpflichtet, in Rubel zu zahlen, und werde dies auch nicht tun, so Ørsted in einer Stellungnahme. Gestern (31. Mai) war die Frist für die Bezahlung von im April geliefertem Gas nach neuen russischen Vorschriften abgelaufen. Gazprom erklärte daraufhin, bis zur Zahlung „in der vorgeschriebenen Weise“ kein Gas mehr an Ørsted zu liefern.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

31.05.22
 >
16.05.22
 >
04.05.22
 >
29.03.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x