Photon Energy betreibt Solarparks in Tschechien, Ungarn, der Slowakei und Australien. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Anleihen / AIF

Photon Energy bleibt in den roten Zahlen

Der niederländische Solarkonzern Photon Energy schafft weiterhin nicht den Sprung in die Gewinnzone. Was heißt das für die Aktien und Anleihen des Unternehmens?

Im dritten Quartal 2021 konnte Photon Energy seinen Umsatz zwar um knapp 14 Prozent zum Vorjahr auf 10,2 Millionen Euro steigern, unter anderem weil der Konzern seinen Anlagenbestand weiter ausgebaut hat und entsprechend mehr Strom erzeugte.

Doch die Kosten für neue Projekte stiegen noch stärker: Im Berichtsquartal lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) bei 0,4 Millionen Euro, nach 1,1 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Nettoverlust ging leicht zurück von 1,65 auf 1,41 Millionen Euro. Eine Prognose für die nächsten Monate gibt Photon Energy nicht ab.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.11.21
 >
28.10.21
 >
24.06.22
 >
14.09.21
 >
06.10.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x