PNE hat den Bestand an Anlagen im Eigenbetrieb ausgebaut. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

PNE mit besserer Gesamtleistung – Konzern bleibt in der Verlustzone

Der Wind- und Solarparkentwickler PNE aus Cuxhaven sieht sich nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 im Plan. Der Konzern konnte "die erfreuliche Entwicklung" bei der Realisierung von Windenergie- und Photovoltaikprojekten, dem Ausbau des Windparkportfolios im Eigenbestand sowie im Dienstleistungsbereich demnach fortsetzen. Während die Gesamtleistung stieg, blieb der Konzern aber in der Verlustzone.

Insgesamt befanden sich laut Unternehmen am Ende des Berichtszeitraums von Januar bis September Windenergieprojekte mit rund 262,9 Megawatt (MW) auf eigene Rechnung und für Kunden in Bau, davon in Deutschland acht Windparks mit einer Nennleistung von rund 130,9 MW. Für das Windparkportfolio im Eigenbetrieb konnte PNE in diesem Geschäftsjahr bereits zwei Windparks mit rund 17 MW fertigstellen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.10.21
 >
11.08.21
 >
22.07.21
 >
16.07.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x