Anlegerinnen und Anleger können die neue reconcept-Windkraftanleihe auch nach ihrer Platzierung erwerben. / Symbolfoto: Pixabay

  Anleihen / AIF

reconcept Green Energy Asset Bond II vollständig platziert

Die Erneuerbare-Energien-Unternehmensgruppe reconcept aus Hamburg hat ihre Projektanleihe Green Energy Asset Bond II vollständig platziert und mit der Emission 9 Millionen Euro eingenommen. Die Anleihe ist an der Börse handelbar.

Rund 880 Anlegerinnen und Anleger investierten laut reconcept in den mit 4,25 Prozent verzinsten Green Bond. Mit dem Erlös finanziert reconcept den Kauf des Windparks Hilpensberg in Baden-Württemberg, der seit 2017 Strom erzeugt.

„Die erfolgreiche Vollplatzierung des reconcept Green Energy Asset Bond II belegt eindrucksvoll, wie attraktiv sachwertbasierte, klimapositive Anleihen sind“, sagt Karsten Reetz, Geschäftsführer der reconcept-Gruppe. „Unsere Anleger profitieren von der langfristigen Wertbeständigkeit des Windparks sowie von einer hohen Planbarkeit dank über EEG-Tarif und Direktvermarktung doppelt gesicherter Einnahmen.“

Die Anleihe mit der ISIN DE000A3MQQJ0 ist bereits seit Oktober an mehreren deutschen Börsen handelbar. An der Börse Frankfurt notiert sie derzeit bei 99,0 Prozent ihres Nennwertes (Stand 18.1.2023, 8:09 Uhr).

ECOreporter hat den Green Energy Asset Bond II hier ausführlich analysiert.

Verwandte Artikel

06.12.22
 >
25.11.22
 >
23.11.22
 >
23.07.22
 >
22.07.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x