Bei Roche sind die Hoffnungen auf ein zulassungsfähiges Alzheimer-Medikament vorerst beendet. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Roche stellt alle Studien mit Alzheimer-Medikament ein

Der Schweizer Pharmakonzern Roche stellt die meisten klinischen Studien zu seinem experimentellen Alzheimer-Medikament Gantenerumab ein. In zwei großen Studien war es nicht gelungen, das Fortschreiten der Krankheit durch Verabreichung des Wirkstoffs zu verlangsamen.

Roche präsentierte die vollständigen Ergebnisse der Zwillingsstudien auf einer Alzheimer-Tagung in San Francisco, nachdem das Unternehmen im November bereits bekannt gegeben hatte, dass das Medikament in den beiden Studien versagt hatte. Stattdessen ist nun das Konkurrenzprodukt Lecanemab der Pharmakonzerne Biogen aus den USA und Eisai aus Japan nach positiven Studienergebnissen auf dem Weg zur US-Zulassung.

Beide Medikamente zielen darauf ab, Formen des Proteins Beta-Amyloid aus dem Gehirn zu entfernen, klebrige Ablagerungen, die vermutlich eine wichtige Rolle bei der Krankheit spielen. In zwei Studien war ein signifikanter Abbau von Amyloid bei der Injektion von Gantenerumab aber nur bei halb so vielen Patienten festgestellt worden wie erhofft. 

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.11.22
 >
14.11.22
 >
18.10.22
 >
29.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x