Der ETF investiert etwa in Wasserversorger wie American Water Works. / Foto: Unternehmen

  Fonds / ETF, ETF-Test

ETF-Test: L&G Clean Water UCITS ETF

Bei diesem ETF dreht sich alles um Wasseraufbereitung und -versorgung sowie die Firmen, die damit zu tun haben. Anbieter von Mineralwasser in Flaschen sind beispielsweise nicht vertreten. Kohlebergbau und kontroverse Waffen sind ausgeschlossen. Reicht das für eine gute Nachhaltigkeitsnote?

Anbieter des ETFs ist der britische Vermögensverwalter Legal & General Investment Management (LGIM). LGIM ist Mitbegründer der Klima-Initiative „Net Zero Asset Managers“. Fondsgesellschaften versprechen hierbei allerdings erst bis zum Jahr 2050 klimaneutrale Portfolios. Sinnvoll: LGIM listet jährlich Unternehmen auf, die aus seiner Sicht beim Klimaschutz besonders hinterherhinken. Und der ETF-Anbieter schließt Investments in diese aus – dazu gehört etwa der Ölriese Exxon Mobil.

ECOreporter hat die Nachhaltigkeit und die Wertentwicklung des ETFs unter die Lupe genommen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.01.21
 >
07.01.21
 >
30.12.20
 >
07.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x