Siemens Gamesa möchte sein Geschäft mit Projektentwicklung zu Geld machen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Meldungen

Siemens Gamesa will Projektentwicklungssparte verkaufen

Der deutsch-spanische Windturbinenbauer Siemens Gamesa erwartet an diesem Freitag erste Angebote für seine zum Verkauf stehende Projektentwicklungssparte. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Ein Verkauf könnte demnach 300 Millionen Euro oder mehr in die Kassen des Windanlagenbauers spülen, wie Reuters seine Quellen zitiert. Siemens Gamesa leidet wie andere Unternehmen in der Branche aktuell unter hohen Rohstoffpreisen und Lieferengpässen. Das abgelaufene Geschäftsjahr 2020/21 beendete der Konzern mit einem Verlust. Auch im laufenden Geschäftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem schwachen Ergebnis.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

24.11.21
 >
08.11.21
 >
03.11.21
 >
09.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x