Solarprojekte sind teurer geworden. Wie wirkt sich das auf die Kalkulation des Solarparks Haid aus? / Symbolfoto: Pixabay

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment

Solarpark Haid - Crowdinvesting mit 4,5 % Zins

Die Freiflächen-Solaranlage Haid in Bayern wird derzeit errichtet und soll spätestens im Juni 2023 in Betrieb gehen. Zur Finanzierung des Photovoltaik-Projektes mit einer geplanten Nennleistung von rund 20 Megawattpeak (MWp) wurde ein Bankdarlehensvertrag über 11,4 Millionen Euro abgeschlossen. Weitere bis zu 2,5 Millionen Euro können Anlegerinnen und Anleger beisteuern, indem sie ab 1.000 Euro Nachrangdarlehen der Solarpark-Betreibergesellschaft zeichnen.

Die Laufzeit der Nachrangdarlehen ist ungewöhnlich. Üblich sind dagegen derzeit Kostensteigerungen bei (geplanten) Bauprojekten – nicht nur bei Immobilien, sondern auch bei Solaranlagen. Die Betreibergesellschaft legt offen, mit welcher Preissteigerung sie für den Solarpark Haid kalkuliert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.12.22
 >
08.12.22
 >
02.12.22
 >
02.01.23
 >
06.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x