Die mit Solarenergie betriebene Chereau-Kühlung soll Diesel sparen. / Foto: Sono Motors, Chereau

  Nachhaltige Aktien

Sono Motors und Chereau wollen zur IAA Solar-Kühllaster präsentieren

Der französische Kühlfahrzeug-Hersteller Chereau kooperiert mit dem Münchner Elektroautobauer und Solarexperten Sono Motors. Gemeinsam wollen die Partner zur Messe IAA Transportation im September einen sogenannten Kühlkoffer-Auflieger, also einen LKW-Anhänger mit gekühltem Laderaum, mit Photovoltaik-Technik auf dem Dach und den Seitenwänden ausstatten.

Der Solar-Anhänger soll mit 54 Modulen auf einer Fläche von insgesamt 58,9 Quadratmetern Sonnenlicht tanken. Als Spitzenleistungs-Output peilen Sono Motors und Chereau bis zu 9,8 Kilowatt (kW) an. Die Energie wird dann über eine Batterie zur Unterstützung des Kühlaggregats genutzt.

Im Vergleich zu Standard-Kühlkoffern mit Dieselmotor soll so pro Jahr und Fahrzeug eine Einsparung von 3.400 Litern Diesel beziehungsweise neun Tonnen CO2 erreicht werden. Unter optimalen Bedingungen steigt das Einsparpotenzial laut der Berechnungen der Partner gar auf 8.475 Liter pro Trailer und Jahr. Zur Produktion des Solaraufliegers werden demnach einmalig rund 6,5 Tonnen CO2 frei, diese wären dann in weniger als einem Jahr wieder amortisiert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.05.22
 >
05.05.22
 >
20.04.22
 >
17.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x