Die Züge von Stadler Rail fahren vor allem in Europa, aber auch in den USA wie hier in Kalifornien. / Foto: Stadler Rail

  Nachhaltige Aktien

Stadler Rail erhält größten Auftrag der Konzerngeschichte

Bis zu 4 Milliarden Euro – so viel kann der Schweizer Eisenbahnbauer Stadler Rail mit seinem bislang größten Auftrag einnehmen. Die Aktie reagiert mit einem Kurssprung.

Stadler soll bis zu 504 Stadtbahnen an sechs Verkehrsunternehmen aus Deutschland und Österreich liefern. Auftraggeber sind die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), die Saarbahn Netz, die Schiene Oberösterreich, der Zweckverband Regional-Stadtbahn Neckar-Alb und das Land Salzburg.

Der Rahmenvertrag beinhaltet 246 feste Bestellungen für Bahnen vom Typ Citylink mit einem Gesamtwert von 1,7 Milliarden Euro sowie Optionen für 258 weitere Fahrzeuge. Die Vereinbarung umfasst auch Instandhaltungsverträge mit einer Laufzeit von bis zu 32 Jahren. Die ersten Bahnen sollen 2024 an die Saarbahn geliefert werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

23.12.21
 >
26.11.21
 >
13.01.22
 >
10.01.22
 >
20.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x