Mikrochips von STMicroelectronics stecken unter anderem in vielen Smartphones. / Foto: Pixabay

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

STMicroelectronics erhält Forschungsdarlehen über 600 Millionen Euro

STMicroelectronics kann seine Forschungsaktivitäten verstärken: Die Europäische Investmentbank (EIB) stellt dem nachhaltigen niederländischen Halbleiterhersteller ein Darlehen über 600 Millionen Euro zur Verfügung. Für die Aktie geht es dennoch weiter abwärts.

Das frische Geld soll in die Standorte von STMicroelectronics in Italien und Frankreich fließen. Das Darlehen ist Teil des EU-Förderprogramms für die europäische Halbleiterindustrie. Dessen Ziel: 2030 sollen 20 Prozent aller weltweit produzierten Halbleiter aus Europa kommen.

„Halbleiter sind die Schlüsselkomponenten, ohne die kein digitaler und ökologischer Wandel möglich ist“, sagte EIB-Vizepräsidentin Gelsomina Vigliotti anlässlich der Darlehensvergabe an STMicroelectronics. „Mit der langjährigen Zusammenarbeit zwischen der EIB und ST, die seit 1994 zu acht Finanzierungen im Umfang von mehr als 3,15 Milliarden Euro geführt hat, unterstützt die EIB die Autonomie, Wettbewerbsfähigkeit und technologische Souveränität Europas.“

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.02.22
 >
17.02.22
 >
09.02.22
 >
01.02.22
 >
18.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x