Zentrale von Storebrand in der Nähe von Oslo. Der Konzern möchte in den nächsten Jahren seine Gewinne deutlich erhöhen. / Foto: Storebrand

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Storebrand will wieder Dividenden ausschütten

Der norwegische Versicherer und Finanzdienstleister Storebrand ist robust durch das Corona-Jahr 2020 gekommen. Die Aktie entwickelt sich weiterhin gut, und nach einer Dividenden-Pause sollen jetzt wieder Ausschüttungen an die Anlegerinnen und Anleger geleistet werden.

Die Storebrand-Gruppe erzielte 2020 nach vorläufigen Zahlen Nettoeinnahmen aus dem operativen Geschäft von insgesamt 6,5 Milliarden Norwegischen Kronen (NOK, 0,64 Milliarden Euro). Das sind 3 Prozent mehr als 2019. Während das Versicherungsgeschäft 18 Prozent einbüßte, stiegen die Einnahmen aus dem deutlich volumenstärkeren Bereich Finanzdienstleistungen um knapp 7 Prozent.

Weil Storebrand weniger Gewinn mit Finanzanlagen machte, ging der Vorsteuergewinn um knapp 15 Prozent auf umgerechnet 217 Millionen Euro zurück. Positive Steuereffekte sorgten für einen Anstieg des Nettogewinns um 13 Prozent auf 231 Millionen Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

12.01.21
 >
23.10.20
 >
09.02.21
 >
05.02.21
 >
19.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x