Solarpark von Thomas Lloyd in Indien. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Growth Fund: Wie hoch ist das Risiko?

ThomasLloyd hat den Fonds "ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Growth Fund" gestartet. Dieser neue sogenannte "European Long Term Investment Fund" (ELTIF) soll in Infrastruktur-Vermögenswerte investieren. Mögliche Bereiche sind Erneuerbare Energie, Versorgung, Transport, Soziale Infrastruktur und Kommunikation. Hauptsächlich soll es um Investitionen in Asien und Ozeanien gehen. Der Mindestanlagebetrag bei Erstzeichnung beträgt in der Anteilsklasse R 10.000 Euro.

ThomasLloyd ist nach eigenen Angaben ein weltweit tätiges Investment- und Beratungsunternehmen, das sich ausschließlich auf die Finanzierung, den Bau und den Betrieb von nachhaltigen Projekten in den Bereichen Infrastruktur, Landwirtschaft und Immobilien konzentriert. ThomasLloyd wurde 2003 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Zürich. Zum 30. Juni 2021 hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben insgesamt 1,3 Milliarden Euro an Kapital eingeworben.

Im Fazit dieses Berichts lesen Sie eine deutliche Einschätzung dazu, wie das Risiko für Anlegerinnen und Anleger einzuschätzen ist. Dazu erhalten Sie Hinweise auf die Situation bei anderen ThomasLloyd-Anlageprodukten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

23.09.21
 >
17.03.21
 >
27.01.21
 >
11.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x