Hafermilch von Oatly wird in Deutschland unter anderem bei Edeka und REWE verkauft. / Foto: Oatly

  Nachhaltige Aktien

Vegane Aktie: Oatly erwartet deutlich mehr Umsatz

Der schwedische Hafermilchhersteller Oatly profitiert von seiner Zusammenarbeit mit der Café-Kette Starbucks und will seine Produktionskapazitäten weiter ausbauen. Wird die Aktie jetzt interessant?

Oatly geht davon aus, in diesem Jahr einen Umsatz von mindestens 690 Millionen US-Dollar zu erzielen. Das wären etwa zwei Drittel mehr als 2020. Unternehmensangaben zufolge ist die Nachfrage nach veganen Milchersatzprodukten in den letzten Monaten stark gestiegen, vor allem von Restaurants und Cafés. Wichtigster Kunde des Unternehmens ist Starbucks mit einem Umsatzanteil von 27 Prozent im zweiten Quartal.

Um weiter wachsen zu können, will Oatly die Kapazität seiner Fabrik im US-Bundesstaat Utah um 50 Prozent erhöhen. Diese und andere Investitionen drücken weiterhin auf das Ergebnis. Im ersten Halbjahr 2021 lag der Nettoverlust bei 91 Millionen Dollar nach knapp 13 Millionen Dollar im Vorjahr.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Oatly-Aktie kostet an der Börse Tradegate derzeit 14,00 Euro (Stand 24.8.2021, 9:21 Uhr). Seit dem Börsengang am 20. Mai dieses Jahr hat sie 16 Prozent an Wert verloren.

ECOreporter hatte zum Börsenstart von einem Einstieg in die Aktie abgeraten und tut dies auch weiterhin. Zu gering ist der technologische Vorsprung des Unternehmens vor seinen Wettbewerbern, zu groß die Konkurrenz durch deutlich günstigere Milchersatzprodukte von Supermarktketten und Drogeriemärkten. Angesichts der Geschäftsrisiken ist Oatly nach Einschätzung von ECOreporter mit einer Marktkapitalisierung von fast 10 Milliarden Dollar deutlich zu hoch bewertet.

Eine detaillierte Analyse von Oatly finden Sie hier.

Oatly Group AB ADR: ISIN US67421J1088 / WKN A3CQRG

Verwandte Artikel

10.06.21
 >
22.08.22
 >
14.05.21
 >
07.05.21
 >
19.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x